​Schlechte Neuigkeiten für Eintracht Frankfurt. Im Endspurt um die Champions-League-Plätze droht den Hessen der Ausfall von Carlos Salcedo. Die Leihgabe von Guadalajara musste beim Länderspiel zwischen Mexiko und Kroatien verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Diagnose: Schlüsselbeinbruch.


Hiobsbotschaft für Eintracht Frankfurt und Carlos Salcedo: der Mexikaner brach sich beim Testspiel zwischen Mexiko und Kroatien das Schlüsselbein. Zwar steht eine genaue Diagnose seitens der Ärzte noch aus, sollte sich die Verletzung aber bestätigen, würde der Innenverteidiger für den Rest der Saison ausfallen. Dann würde wohl auch eine Operation drohen, die sogar die WM-Teilnahme bedroht. 



Salcedo wurde vor der Saison vom mexikanischen Klub Guadalajara ausgeliehen und entwickelte sich im Laufe der Spielzeit zu einem echten Leistungsträger. 21 Pflichtspiele absolvierte der Abwehrspieler für das Team von Niko Kovac. Die Frankfurter besitzen jedoch eine Kaufoption, die Sportdirektor Fredi Bobic nach Stand der Dinge auch ziehen wird.



Doch ausgerechnet jetzt muss die Eintracht auf ihre wichtige Stütze verzichten. Die Hessen liefern sich ein packendes Gefecht mit Bayer Leverkusen und RB Leipzig um die Qualifikation zur Champions League. Aktuell hat die Eintracht auf Rang 4 die besten Karten. Der Ausfall von Carlos Salcedo aber dürfte einen herben Rückschlag für die 'Adler' darstellen. In den nächsten Tagen wird die genaue Diagnose erwartet.