Gabriel Jesus war der einzige Torschütze beim gestrigen ​1:0-Erfolg der brasilianischen Nationalmannschaft im Duell gegen das DFB-Team. Auch bei Manchester City ist der erst 20-Jährige nach seinem Wechsel fest angekommen: 32 Einsätze, 11 Tore und fünf Vorlagen - diese Bilanz kann sich sehen lassen. Eine mögliche Vertragsverlängerung bei den 'Sky Blues' möchte der Angreifer aber erst nach dem WM-Turnier anvisieren, wie die Times berichtet.


FBL-FRIENDLY-GER-BRA

Gegen Deutschland erfolgreich: Manchester City will Gabriel Jesus langfristig an sich binden.


Der Verein soll dem hoch talentierten Brasilianer bereits ein Angebot zur Vertragsverlängerung vorgelegt haben, obwohl Jesus noch bis zum 30.06.2021 unter Vertrag steht. Im Januar 2017 hatte Jesus Palmeiras verlassen und war auf die Insel nach Manchester gewechselt. Ein neuer Deal soll die Leistungen des Offensiv-Juwels würdigen, die er gleich nach seiner Ankunft im Etihad Stadium zeigte und immer noch von Woche zu Woche darbietet.


Drei Monate sind seit den Verhandlungen vergangen und beide Parteien konnten immer noch keine Einigung erzielen. Jesus hat entschieden, die Diskussionen bzw. Verhandlungen auf die Zeit nach dem anstehenden WM-Turnier in Russland zu verschieben, um sich ganz auf seine sportliche Rolle konzentrieren zu können.


Das Angebot zur Verlängerung soll dem Vernehmen nach ein Salär von 90.000 Pfund pro Woche beinhaltet haben, was eine Gehaltssteigerung von 40% bedeuten würde, da Jesus aktuell 65.000 Pfund pro Woche verdient. Die Berater des Stürmers sollen sich einig darüber sein, dass er mindestens 100.000 Pfund pro Woche verdienen sollte. Ein Angebot zur Verbesserung des Gehaltes würde gleichzeitig eine Option zur Verlängerung des aktuellen Vertrages bis 2023 nach sich ziehen.

Stoke City v Manchester City - Premier League

Zählt in Manchester zu den Versprechen für die Zukunft: Gabriel Jesus.


Nachdem mit Kevin de Bruyne, Fernandinho, David Silva und Nicolás Otamendi bereits vier Top-Stars ihre Verträge langfristig verlängert haben, wäre auch eine Verlängerung mit Jesus der logische Schritt. Abschiedsgerüchte um Jesus gibt es hingegen nicht, zumal eine Verlängerung erst nach der WM seinen Wert nochmals erhöhen könnte.