​Der SV Werder Bremen lässt seine verletzten Spieler nicht hängen! Am Mittwochmorgen verkündete der Verein, dass man den Vertrag von Fin Bartels per Option um ein weiteres Jahr bis 2020 verlängert hat.

​​"Gemeinsam mit Fin haben wir entschieden, die Option bereits jetzt zu ziehen, so dass er mindestens bis 2020 für uns auflaufen wird. Wir möchten damit ein Zeichen setzen", sagte Bremen-Sportchef Frank Baumann. "Fin ist ein ganz wichtiger Spieler für uns, der auch in Zukunft ein Gesicht der Mannschaft sein soll. Dazu gibt es uns aber auch ihm eine gewisse Planungssicherheit nach seiner Verletzung."


Der 31-jährige flinke Offensiv-Akteur zog sich im Dezember 2017 einen Achillessehnenriss zu und wird erst zur kommenden Saison wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Bartels ist trotzdem positiv gestimmt: "Es ist ja kein Geheimnis, dass ich mich mit meiner Familie sehr wohl in Bremen fühle. Das habe ich immer wieder betont. Daher freue ich mich über diese Entscheidung. Für mich geht es jetzt erst einmal darum wieder richtig fit zu werden und dann möchte ich ab der kommenden Saison mit dazu beitragen, den positiven Weg, den Werder eingeschlagen hat, weiter mit diesem Team fortzuführen."


Bartels kam bis zu seinem Ausfall in der bisherigen Saison auf 14 Einsätze und konnte dabei fünf Torbeteiligungen verzeichnen. Seit seinem Wechsel vom FC St. Pauli vor dreieinhalb Jahren hat der Norddeutsche seinen Status als einer der wichtigsten Spieler der Werderaner mit jeder Saison weiter zementiert.