​Dieter Hecking hatte bei Borussia Mönchengladbach einige Ausfälle zu beklagen. Der 53-Jährige wird sich im Rahmen der Länderspielpause gefreut haben, das eine oder andere Gesicht im Training begrüßen zu dürfen. Bilder vom Training veröffentliche die Rheinische Post via Twitter.


Gute Nachrichten für alle Fans von Borussia Mönchengladbach und vor allem für den Fohlen-Coach Dieter Hecking: Weltmeister Christoph Kramer und Ibrahima Traoré haben die durch die Länderspielpause geschrumpfte Trainingsgruppe ergänzt. Kramer litt unter Knieschmerzen, während Traoré wegen eines Muskelfaserrisses seit Oktober letzten Jahres außer Gefecht gesetzt war. Gerade das Comeback des 29-jährigen Rechtsaußen wird die Gemütslage am Niederrhein verbessern.

Auch bei Innenverteidiger Jannik Vestergaard geht es aufwärts, wie einem Tweet der Zeitung zu entnehmen war. Der 25-jährige Däne fällt wegen eines Mittelfußbruches eigentlich noch bis Ende Mai aus, doch er bestritt bereits ein individuelles Training mit Rehatrainer Andy Bluhm. Auf die Frage nach der schnellen Genesung gab der Skandinavier nur ein Wort als Antwort: "Wikinger!" 


Am kommenden Sonntag wird die Borussia aus Gladbach um 18:00 Uhr zu Gast beim FSV Mainz 05 sein. Ob Kramer und Traoré für das Spiel schon zum Thema für die erste Elf werden, bleibt noch abzuwarten. Die Gladbacher haben in den verbleibenden sieben Partien noch Chancen auf eine Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb. Dafür wird Hecking das Potenzial der gesamten Mannschaft benötigen. Neben den Rückkehrern fehlen Reece Oxford, Mamadou Doucouré, Denis Zakaria, Vincecnzo Grifo, Raul Bobadilla und Julio Villalba weiterhin verletzt.