​City-Juwel Felix Nmecha wird künftig für die DFB-Junioren auflaufen. Der gebürtige Hamburger besitzt neben dem deutschen auch einen englischen Pass und entschied sich nun gegen die "Three Lions".


Am Freitag debütierte Nmecha für die deutsche U18-Auswahl. Beim 2:2 über die Junioren Frankreichs kam der 17-Jährige für 13 Minuten zum Einsatz. Auch im Rückspiel am Montag (2:4) stand das Juwel von Manchester City auf dem Platz.

Zuvor absolvierte der zentrale Mittelfeldspieler zwei Länderspiele für die U16-Nationalmannschaft Englands. Nach reiflicher Überlegung entschied sich Nmecha aber, künftig für sein Geburtsland Deutschland aufzulaufen. In Stein gemeißelt ist diese Entscheidung allerdings noch lange nicht. Erst nachdem ein Spieler zwei Spiele für die A-Nationalmannschaft eines Landes bestritten hat, ist er einem Verband fest verpflichtet. Nmecha könnte seine Entscheidung somit noch einmal überdenken.


Der Mittelfeldmann lief in dieser Saison in 24 Pflichtspielen für U18 der 'Citizens' auf. Vor allem in der U18 Premier League sorgte er dabei für Aufsehen. In 15 Spielen war er an acht Treffern seines Teams beteiligt (sechs Tore, zwei Assists). Sollte Felix Nmecha seine Entwicklung fortsetzen, könnten die DFB-Teams noch eine Menge Freude an dem Talent der 'Sky Blues' haben. Sehr zum Leidwesen der Engländer.