​Lennart Thy ist derzeit vom SV Werder Bremen an den niederländischen Erstligisten VVV Venlo ausgeliehen. Im Sommer wird der Mittelstürmer nach Stand der Dinge wieder nach Norddeutschland zurückkehren. In Bremen will er dann endlich den Durchbruch schaffen.


Bei Werder wollte es bisher nicht so recht klappen. Lediglich 14 Pflichtspiele absolvierte der gebürtige Frechener für die Grün-Weißen. Bei seinem Leih-Klub VVV Venlo läuft es dieser Tage wesentlich besser. In 27 Spielen in der Eredivisie erzielte Thy sieben Treffer und bereitete weitere sechs vor. 

Im Sommer kehrt der 26-Jährige zurück nach Bremen. Dort soll es dann im x-ten Anlauf endlich klappen: "Ich komme nach der Saison zurück nach Bremen. Ich habe hier ja einen Vertrag und es ist mein Traum, mich bei meinem Heimatverein durchzusetzen", verriet Thy in einem Interview mit der BILD-Zeitung.


Durch die starke Saison in Holland kehrt der Leihspieler mit großem Selbstbewusstsein zu seinem Heimatklub zurück: "Ich spiele in dieser Saison endlich mal konstant. Das hatte ich schon lange nicht mehr. Von daher war es die optimale Leihe und der absolut richtige Schritt für mich. Aber für mich war immer klar, dass ich in Venlo nicht länger als ein Jahr bleibe."


Doch auch Thy weiß, dass in Bremen mit Max Kruse ein starker Konkurrent bereitsteht. Aber der Rückkehrer stellt sich zunächst gerne erst einmal hinten an: "Ich setze mich auch auf die Bank und bin gerne der Back-up für Max. Ich warte auf meine Chance."