​Liverpools Mohamed Salah ist die wohl derzeit heißeste Aktie auf der Insel. Kein Wunder also, dass sich die Angebote für den Ägypter überschlagen. Die 'Reds' aber wollen ihren Torgaranten jedoch weiterhin halten und bieten dem Offensivakteur eine satte Gehaltserhöhung.


41 Spiele, 36 Tore - eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Nicht nur sein Coach Jürgen Klopp schwärmt derzeit von Mohamed Salah. Der Afrikaner verzückt aktuell die gesamte Premier League. Real Madrid soll bereits die Fühler nach dem 25-Jährigen ausgestreckt haben. Doch an der Anfield Road denkt man gar nicht daran, den Torjäger abzugeben.



Allerdings will man dem Knipser einen Verbleib durchaus schmackhaft machen. Laut einem Bericht der BILD-Zeitung wollen die 'Reds' das Gehalt des Ägypters nun verdoppeln. Das wöchentliche Saldo von rund 103.000 Euro soll auf 230.000 Euro erhöht werden. Mit einem solchen Gehalt würde Salah in die Top-10 der bestverdienendsten Spieler auf der Insel aufsteigen.


Der Linksfuß wechselte vor der Saison für 42 Millionen Euro vom AS Rom an die Merseyside und hat seinen Marktwert seither locker verdoppelt. Der Vertrag Salahs läuft noch bis 2022, allerdings ist bekannt, dass ein Kontrakt in der heutigen Fußball-Welt nicht mehr viel zählt. Doch nach Informationen des englischen Mirror soll sich der Shootingstar derzeit in Liverpool wohl fühlen. Bei einem Lohn von nun 230.000 Euro pro Woche wäre alles andere ja auch ziemlich unglaubwürdig.