Aktuell bereitet sich Joachim Löw mit der deutschen Nationalmannschaft auf die kommende WM vor. Der Bundestrainer ist einer der Kandidaten, die für einen Wechsel zum FC Bayern in Frage kommen. Ein Engagement beim deutschen Rekordmeister kann sich der DFB-Coach derzeit aber nicht vorstellen.


Nach dem 1:1 im Test gegen Spanien vergangenen Woche steht für die deutsche Nationalmannschaft am heutigen Dienstagabend (20.45 Uhr) ein weiteres, hochkarätiges Spiel auf der Agenda. Im Berliner Olympiastadion trifft die DFB-Elf erstmals nach dem 7:1-Sieg im WM-Halbfinale 2014 auf Brasilien.

Germany Training And Press Conference

Will nicht zu den Bayern: Joachim Löw


Vor dem Testkick gegen die Südamerikaner wurde Bundestrainer Joachim Löw vom ZDF zu einem möglichen Engagement beim FC Bayern befragt. ​Der 58-Jährige ist einer von unzähligen Kandidaten, die seit Wochen als Nachfolger für den ausscheidenden Jupp Heynckes gehandelt werden. Ein Wechsel zu den Bayern sei für Löw jedoch „überhaupt kein Thema“.


Für den Bundestrainer stehe die WM im Fokus, meinte dieser. Löw habe derzeit „andere Sorgen als die Bayern“. Beim DFB besitzt er aktuell noch einen gültigen Vertrag bis 2020, der einen entsprechenden Passus auf Verlängerung besitzt. Überdies ist unklar, wer in der Saison 2018/19 bei den Bayern an der Seitenlinie stehen wird. Kronfavorit Thomas Tuchel hat den Bayern angeblich eine Absage erteilt. Nun soll in sechs Wochen eine Entscheidung beim deutschen Rekordmeister gefällt werden. Joachim Löw wird es aber wohl nicht werden.