Obwohl sich Corentin Tolisso ​​beim 6:0-Sieg gegen den Hamburger SV vor der Länderspielpause eine schwere Schienbeinprellung zugezogen hat, reiste er angeschlagen zur französischen Nationalmannschaft. Und scheinbar wird er auch für diese Bemühungen belohnt. 

Der zentrale Mittelfeldspieler des FC Bayern München konnte wie erwartet am heutigen Sonntag am Teamtraining der Équipe Tricolore teilnehmen und ist somit für das kommende Testspiel gegen Russland am Dienstag spielbereit.


Tolisso verpasste zuvor die 2:3-Niederlage seiner Auswahl gegen die kolumbianische Nationalmannschaft. Im mit Stars gespickten Team von Trainer Didier Deschamps ist jede Einsatzminute, in der man sich präsentieren kann, wertvoll.


Im Verein läuft es für den 23-Jährigen zumindest für eine Debüt-Saison nicht schlecht. Tolisso ist zwar kein unumstrittener Stammspieler, erwies sich aber vor allem aufgrund seiner Variabilität und Torgefährlichkeit als ein wichtiger Akteur im Team des deutschen Rekordmeisters. In der bisherigen Spielzeit konnte Tolisso nach 32 bestrittenen Partien sieben Treffer sowie fünf Vorlagen für den FC Bayern München verzeichnen.