​Große Verwirrung um die Zukunft von Thomas Tuchel: während der kicker von einem anstehenden Engagement des 44-jährigen Trainers beim ​FC Arsenal berichtet, schreibt die konkurrierende Bild-Zeitung von einem Wechsel nach Frankreich zu Paris Saint-Germain. 

Demnach führt die heißeste Spur weiterhin in die Ligue 1, wo Trainer Unai Emery heftig in der Kritik steht. ​​Der Scheich-Klub führte in letzter Zeit nicht nur Gespräche mit Thomas Tuchel, sondern auch mit Antonio Conte, Carlo Ancelotti und angeblich sogar​ Jürgen Klopp


Die Bild beharrt darauf, dass noch keine Entscheidung bei Tuchel gefallen ist. Diese Info ist jedoch ein direkter Widerspruch auf den gestrigen Sport-Bild-Bericht der behauptete, dass Tuchel dem FC Bayern aufgrund einer schon getätigten Zusage für einen anderen Klub eine Absage erteilte!


Was ist also der tatsächliche Stand der Dinge? Wir wissen zumindest, dass es sowohl vom FC Arsenal als auch PSG konkretes Interesse gibt - und dass beide Vereine sich höchstwahrscheinlich von ihren Cheftrainern trennen werden. 

Die kolportierte Anstellung in London lässt derweil vor allem aufgrund eines Umstands Zweifel aufkommen: bei den 'Gunners' arbeitet Sven Mislintat an der Kaderplanung. Der 45-Jährige verließ zuvor Borussia Dortmund nach eigener Aussagen aufgrund von Differenzen mit Thomas Tuchel.


In Kürze werden wohl weitere Infos für Aufklärung in dieser Thematik sorgen. Bis dahin kann man gespannt erwarten, wer zwischen dem FC Arsenal und Paris Saint-Germain das Rennen um den 44-Jährigen Ex-BVB-Trainer machen wird.