Im Grunde war die Stimmung im Lager der „Three Lions“ nach dem 1:0-Testspielsieg in Amsterdam gegen die Niederlage durchaus gelöst. Durch einen Treffer von Jesse Lingaard gewann England das prestigeträchtige Duell gegen die „Oranje“ und knüpfte damit an die starken Leistungen der WM-Qualifikation an. Einer, der hingegen einen absolut gebrauchten Tag erwischte, war Abwehrspieler Joe Gomez.


Bereits nach zehn Minuten musste der Youngster vom FC Liverpool verletzungsbedingt das Feld räumen, für ihn kam Harry Maguire von Leicester City in die Partie. Wie lange genau Gomez England und auch den „Reds“ nicht zur Verfügung stehen wird, ist indes noch völlig offen.

„Wir müssen das genauer untersuchen“, erklärte Trainer Gareth Southgate im Nachgang der Begegnung in der Amsterdam Arena gegenüber BBC Sport. „Die Art seiner Landung sah nicht gut aus. Das Problem ist, dass er noch in der Luft getroffen wurde“, führte Southgate weiter aus.Betroffen sei in erster Linie Gomez' Knöchel. 


Für das Spiel gegen Italien am Dienstag wird Gomez wohl keine Option sein. Auch, weil dem Innenverteidiger mit dem FC Liverpool und Jürgen Klopp „heiße Wochen“ bevorstehen. In der Liga kämpft das Team um die erneute Qualifikation zur Champions League, in der man in der laufenden Saison in den kommenden Wochen auf Manchester City treffen wird. Die Dienste von Gomez werden also weiterhin gebraucht: Bislang kam der 20-Jährige in wettbewerbsübergreifend 29 Spielen zum Einsatz – und ist damit eine der Konstanten im Spiel der „Reds“.