Wie der Vater, so der Sohn? Justin Kluivert befindet sich auf den Spuren seines erfolgreichen Vaters Patrick, der im Laufe seiner Karriere unter anderem sechs Jahre für den FC Barcelona unter Vertrag stand, spanischer Meister wurde und bereits mit Ajax Amsterdam die Champions League gewonnen hatte. In einem Interview mit der Sport verriet er, bei welchem Club sein Sohn in Zukunft spielen soll.


"Ich bin sehr stolz auf ihn. Er verrichtet sehr gute Arbeit, welche ihn dazu brachte, Stammspieler zu sein", so der Vater über seinen 18-jährigen Sohn. "Wenn er auf diesem Niveau auf lange Sicht weiter spielt, kann er ein wichtiger Fußballer werden", führte Kluivert aus.

FBL-FIFA-AWARDS

Spielte von 1998 bis 2004 selbst für die Katalanen: Patrick Kluivert



Von den Medien wird der Linksaußen bereits mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht. Eine Vorstellung, die Vater Patrick, seines Zeichens ehemaliger Barça-Star, gefällt. "Zweifellos bevorzuge ich es, dass er zu Barcelona geht, aber im Fußball kann alles passieren", so der 41-Jährige. Allerdings möchte er seinen Nachwuchs nicht unter Druck setzen, denn schließlich habe Justin noch einen langen Weg vor sich. "Er ist erwachsen und muss die Entscheidungen für sich selbst treffen. Aber er hat schon gesagt, dass es sein Traum wäre, für Barcelona zu spielen, obwohl du nie weißt, was im Fußball passiert."


Der beidfüßige Offensiv-Star hat bei Ajax Amsterdam noch einen laufenden Vertrag bis zum 30.06.2019. Wo es Kluivert Jr. dann hinzieht, bleibt abzuwarten. In dieser Spielzeit kam er bei Ajax Amsterdam bereits zu 30 Einsätzen, erzielte acht Tore und bereitete weitere vier Treffer vor. Eine erste gute Bewerbung für Top-Klubs wäre damit bereits gegeben.