​​Sergio Ramos hat sich in Spanien schon längst unsterblich gemacht. Neben unzähligen Titeln mit ​Real Madrid hat der Verteidiger auch mit der 'Furia Roja' alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Ein großes Ziel hat der Innenverteidiger aber noch: spanischer Rekordnationalspieler werden. 


Heute Abend wird der Routinier gegen Deutschland sein 150. Länderspiel bestreiten. Nur die Torhüterlegende Iker Casillas lief mit 167 Einsätzen noch häufiger für sein Vaterland auf. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den amtierenden Weltmeister hat der Weltmeister von 2010 über seinen persönlichen Meilenstein gesprochen und erklärt, dass er unbedingt Rekordnationalspieler werden will.

"Es ist ein spezieller Moment. In diesem Sport passiert alles so schnell und vielleicht genießen wir die Dinge nicht so sehr, wie wir es tun sollten", so der Abwehrchef der Spanier. Seine Heimat international zu vertreten sei "eines der schönsten Dinge", die ein Fußballer erleben könne. Es sei zwar schön zurückzublicken, auf das was man erreicht hat, aber er wolle sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. "Ich will noch immer gewinnen und neue Ziele erreichen. Hoffentlich kann ich noch eine Weile für Spanien spielen und Rekordnationalspieler werden", so Ramos,


In den letzten beiden großen Turnieren mussten die erfolgsverwöhnten Iberer schon früh die Segel streichen und so hat man sich in Spanien für die Weltmeisterschaft im Sommer viel vorgenommen. So zeigte sich auch der Real-Verteidiger kämpferisch: "Wir glauben an uns. Wir haben es schon einmal gewonnen und wir wollen es wieder gewinnen. Wir müssen gegen die Besten spielen, aber Spanien wird eines der Teams sein, dass es zu schlagen gilt."