​Bundesliga-Dino Hamburger SV muss sich zur kommenden Saison wohl nach einem neuen Rechtsverteidiger umsehen. Medienberichten zufolge steht Dennis Diekmeier nach acht Jahren im Trikot des HSV vor einem Wechsel ins Ausland, nachdem er sich mit den Verantwortlichen an der Elbe nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte und das Angebot seitens der Rothosen ablehnte. 


Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, wird Dennis Diekmeier den Hamburger SV aller Voraussicht nach am Saisonende ablösefrei verlassen. Der 28-Jährige Rechtsverteidiger, der seit acht Jahren für die Hanseaten spielt, konnte sich mit den Verantwortlichen nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen und steht nun vor einem Wechsel ins Ausland. Vor allem England gilt dabei als wahrscheinlichste Option für den Defensivmann. ​Dort soll ein nicht namentlich genannter Verein dem Profi angeblich einen ​langfristigen Vertrag anbieten wollen.


FC Augsburg v Hamburger SV - Bundesliga

Wird den HSV am Saisonende wohl verlassen: Routinier Dennis Diekmeier


Wie die BILD jüngst noch berichtet hatte, wolle Diekmeier erst eine Entscheidung treffen, wenn die Situation, sprich der Klassenerhalt oder der Abstieg, fix und geklärt ist. Dem Blatt nach solle dann allerdings sein endgültiger Wechsel offiziell verkündet werden. Bei welchem englischen Klub der gebürtige Thedinghausener unterschreiben könnte, ist noch nicht abzusehen. 


Diekmeier war im Sommer 2014 für 2,2 Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg zum Hamburger SV gewechselt. Für die Elbstädter bestritt der Außenverteidiger seitdem 183 Pflichtspiele und hält dabei einen traurigen Bundesligarekord. In seiner Zeit in Nürnberg und Hamburg bestritt er zusammen 202 Bundesligaspiele und erzielte dabei bis heute noch keinen einzigen Treffer. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei 2,5 Millionen Euro.