​Lionel Messi zeigte sich beim ​FC Barcelona zuletztin absoluter Galaform und marschiert mit den Katalanen in der Liga zu einer ungefährdeten Meisterschaft. Die argentinische Nationalmannschaft muss bei dem anstehenden Testspiel gegen Italien am Freitag aber voraussichtlich auf den Spielmacher verzichten. Der Superstar klagte im Training der 'Albicileste' angeblich über leichte Schmerzen.


Nach Informationen von Premium Sport sollen bei dem 30-Jährigen leichte Probleme am Oberschenkel aufgetreten sein. Sehr unwahrscheinlich, dass Nationaltrainer Jorge Sampaoli ein unnötiges Risiko eingehen und den Kapitän beim Testspiel am heutigen Freitagabend einsetzen wird.

Die Beschwerden sollen dennoch nicht auf eine schwerwiegende Verletzung hindeuten und so besteht derzeit aktuell keine Gefahr, dass der 123-fache Nationalspieler länger ausfallen wird. Beim Trip zum nächsten Testspiel der Argentinier gegen Spanien am kommenden Dienstag soll Messi somit dabei sein. 


Für das Spiel heute Abend soll Inters Ever Banega die besten Chancen haben, den Ausnahmefußballler zu ersetzen. Wobei "ersetzen" im Zusammenhang mit Messi ja fast schon an Gotteslästerung heranreicht. In 123 Einsätzen für sein Vaterland konnte der fünffache Weltfußballer bislang 61 Treffer erzielen. Im Sommer soll er seine Mannschaft bei der Weltmeisterschaft zum lang ersehnten WM-Titel führen.


Der FC Barcelona wird die Entwicklung seines angeschlagenen Superstars ebenfalls mit Argusaugen verfolgen, schließlich steht Anfang April das Hinspiel im Champions-League-Viertelfinale gegen AS Rom an.