Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart muss bis zur kommenden Woche auf seinen Defensiv-Allrounder Dennis Aogo verzichten. Der frühere Nationalspieler hat sich eine leichte Blessur zugezogen und setzt bis Montag mit dem Mannschaftstraining aus. Eine ernste Verletzung ist allerdings ausgeschlossen. 


Wie die BILD berichtet, habe der mittlerweile 31-Jährige leichte Probleme an der Bauchmuskulatur und muss deshalb aller Voraussicht nach bis zur kommenden Woche pausieren. Eigentlich sollte der Defensivmann, der sowohl als Linksverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden kann, die aktuelle Länderspielpause für eine mehrfach aufgeschobene Zahn-OP nutzen. Nun schmerzt es also in der Bauchgegend. Am Montag soll der ehemalige DFB-Nationalspieler (insgesamt 12 A-Länderspiele) wieder mit von der Partie sein und ins Mannschaftstraining zurückkehren. 

Neben Aogo fehlte auch Chadrac Akolo im Teamtraining des Bundesliga-Aufsteigers. Der Kongolose ist mit Verzögerung nun doch zur Nationalmannschaft gereist​nachdem ein erster Versuch noch gescheitert war.


Der VfB Stuttgart hat unter Neu-Coach Tayfun Korkut wieder in die Spur gefunden und ist unter dem gebürtigen Stuttgarter bei fünf Siegen und zwei Unentschieden aus sieben Bundesligaspielen noch ungeschlagen. Dank des Aufschwungs belegt der VfB nun sogar den achten Tabellenplatz und darf sich bei zwei Punkten Rückstand auf die TSG 1899 Hoffenheim durchaus berechtige Hoffnungen auf die Europa League machen.