Die europäischen Spitzenvereine AS Monaco, Manchester City und Atlético Madrid haben, wie die Western Mail berichtet, ein ganz besonderes Auge auf das erst 16-jährige Talent Rayan Ait Nouri vom französischen Erstligisten SCO Angers geworfen. Das Wettbieten um das begehrte Talent soll schon begonnen haben.


Gute Linksverteidiger sind dieser Tage rar gesät. Daher bemühen sich viele Topclubs darum, sich diese so schnell wie möglich zu sichern. So auch die europäischen Schwergewichte AS Monaco, Atlético Madrid und der Tabellenführer der hochangesehenen Premier League Manchester City. Objekt der Begierde ist der gerade mal 16-jährige Rayan Ait Nouri, der im Jugendsektor der Franzosen sämtliche Scouts von seinen Qualitäten überzeugt hat.


So auch SCO-Coach Stéphane Moulin, der den Youngster bereits seit der Winterpause im Profikader mittrainieren lässt, um seine Entwicklung zu fördern. Dort hinterließ der französische U17-Nationalspieler einen derart guten Eindruck, dass die Verantwortlichen der Westfranzosen nicht mit dem Feuer spielten und das Juwel am 14. Februar mit einem Profivertrag ausstatteten. Das neue Arbeitspapier besitzt eine Laufzeit von insgesamt drei Jahren und soll die zukünftigen Ablöseforderungen seitens Angers in die Höhe treiben.


10 Millionen Euro Ablöse?


Angers-Coach Stephane Moulin

Zudem berichtet das regionale Blatt, dass bereits Transferangebote um die zehn Millionen Euro für den Youngster eingegangen sein sollen. Auch der FC Liverpool war einer der Interessenten, soll sich jedoch nach der Vertragsunterschrift des SCO-Eigengewächses zurückgezogen haben. "Er ist ein sehr vielversprechender Spieler", gesteht Angers-Coach Stéphane Moulin, der zudem erwähnte, dass das Juwel am Ende der Saison vielleicht sein Debüt in der Ligue 1 geben könnte.


Da der Tabellenzwölfte mit dem Franzosen Yoann Andreu (28) tatsächlich nur einen etatmäßigen Linksverteidiger besitzt, welcher aktuell durch den gelernten rechten defensiven Flügelmann Abdoulaye Bamba (27) nur die zweite Geige spielt, könnte Moulins Prophezeiung zeitnah in Erfüllung gehen. Spätestens dann würde das Wettbieten um das begehrte Talent in die nächste Runde gehen und den klammen Franzosen die eine oder andere Millionen generieren.​