Mit seinen elf Treffern ist Alfred Finnbogason auch Wochen nach seiner Wadenverletzung noch immer der Top-Torjäger in den Reihen des FC Augsburg. Auf dem Weg zu seinem Comeback macht der Isländer dieser Tage weiter Fortschritte, am Mittwoch konnte er einige Übungen sogar erstmals mit Ball absolvieren – doch wann kann er wieder in den Spielbetrieb eingreifen?


„Es geht Schritt für Schritt vorwärts. Es fühlt sich immer gut an, Fußballschuhe anzuhaben“, erklärte der 29-Jährige gegenüber der Augsburger Allgemeine. Der Goalgetter hofft weiterhin auf ein Comeback am nächsten Spieltag, wenn der FCA bei Bayer 04 Leverkusen gastiert. Ob es dafür letztlich reichen wird, ist derzeit noch ungewiss. 


Das letzte Mal auf dem Platz stand der Angreifer, der im Sommer mit Island zur WM fahren will, vor rund zwei Monaten (27. Januar) beim 1:1 gegen den 1. FC Köln. Danach setzte ihm eine Wadenverletzung zu, die ihn bis heute vom Spielbetrieb fernhielt – kann er sich während der Länderspielpause wieder an die Mannschaft heranarbeiten?

1. FC Koeln v FC Augsburg - Bundesliga

FCA-Torjäger Alfred Finnbogason (l.) arbeitet weiter an seinem Comeback



Klar ist: Manuel Baum wird bei seinem Top-Torjäger kein Risiko eingehen, zumal die Fuggerstädter auch nicht in den Abstiegskampf verwickelt sind. Mit 35 Zählern auf dem Konto rangiert der FCA im sicheren Tabellenmittelfeld (10. Platz) – zehn Punkte von Rang 16 und sieben von Europa entfernt.