​Trotz überschaubarer Leistungen hat sich Borussia Dortmund in den letzten Wochen in der Bundesliga-Tabelle nach oben gearbeitet und ein kleines Polster auf den 5. Platz erspielt. Nicht mithelfen konnte zuletzt allerdings Shinji Kagawa, der seit über einem Monat aufgrund einer Knöchelverletzung ausfällt.


Wie BVB-Coach Peter Stöger am Rande des 1909-Talks der Ruhrnachrichten verriet, ist eine Rückkehr des Japaners weiterhin nicht absehbar. Zuletzt kam an der Strobelallee die Hoffnung auf, dass der Spielmacher nach der Länderspielpause wieder ein Thema für den Kader werden könnte - daraus wird allerdings nichts. Somit verpasst der 29-Jährige auch das Top-Spiel gegen den FC Bayern, das am 31.03. stattfindet. 

Zudem sind in München auch die Einsätze von Marco Reus und Ömer Toprak leicht fraglich, - das Duo hatte zuletzt mit muskulären Problemen zu kämpfen. "Bei Marco Reus und Ömer Toprak müssen wir gucken", so das knappe Statement von Stöger.


Auf den restlichen Saisonverlauf angesprochen, betonte der Österreicher, dass die letzten sieben Spiele "richtig anstrengend" werden. "Das wird kein Selbstläufer." Zudem sei ihm bewusst, dass "es nicht so angenehm ist, wenn Schalke vor dem BVB steht."