Der AC Milan ist angeblich an einer Verpflichtung von Hoffenheims Florian Grillitsch interessiert. Der österreichische Nationalspieler soll bereits mehrfach von Scouts der Rossoneri beobachtet worden sein. Grillitsch war erst vor der Saison in den Kraichgau gewechselt und besitzt bei der TSG noch einen Vertrag bis 2021.


Knapp 200 Millionen Euro investierte der AC Mailand im Sommer in neue Spieler. Neben Top-Transfer Leonardo Bonucci kamen unter anderem auch die beiden Bundesliga-Profis Hakan Calhanoglu und Ricardo Rodríguez in die italienische Mode-Hauptstadt. Die Rossoneri wollte wieder anknüpfen an vergangene, erfolgreichere Tage. Seit 2011 wartet Milan auf den 19. Meistertitel, derzeit liegt der Traditionsklub aber erneut nur auf Rang sechs in der Serie A. Milan droht zum fünften Mal in Serie die Champions League zu verpassen.


So wird dank der Millionen der chinesischen Eigentümer wohl auch im kommenden Sommer kräftig investiert werden. Marco Reus war ein Kandidat - der hat mittlerweile aber ​beim BVB bis 2023 verlängert. Doch Milan hat offenbar noch weitere Spieler aus der Bundesliga auf dem Zettel. Ganz oben soll Florian Grillitsch stehen, der laut transfermarkt.it "mehrfach beobachtet" worden sei. 

Grillitsch wechselte erst im vergangenen Sommer ablösefrei von Werder Bremen zu 1899 Hoffenheim. Dort hat sich der zentrale Mittelfeldspieler nach anfänglichen Schwierigkeiten durchgesetzt und einen Stammplatz ergattert. "Er hat ein bisschen Anlaufzeit gebraucht, er ist ein positiv lockerer Typ, aber dann hat er sich richtig reingebissen. Wenn er so spielt, ist er erst mal nicht wegzudenken aus der Mannschaft“, betonte TSG-Coach Julian Nagelsmann schon im vergangenen November. 


In der Rückrunde hat der 22-jährige Österreicher seine guten Leistungen bestätigt und stand in allen Partien in der Hoffenheimer Startelf. Am vergangenen Samstag gelang dem sechsfachen Nationalspieler ​in Gladbach der erste Bundesligatreffer im TSG-Trikot. Auch deshalb wird Milan tief in die Tasche greifen müssen, um Grillitsch aus dem Kraichgau loszueisen. Sein Vertrag bei der TSG läuft noch bis 2021.