Mit nur 26 Gegentoren stellt der FC Burnley die viertbeste Abwehr der Premier League – unter anderem ein Verdienst von Torhüter Nick Pope. Der 25-Jährige hielt den Kasten der 'Weinroten' insgesamt elfmal (!) sauber, spielt die Saison seines Lebens und wurde nun von Trainer Gareth Southgate erstmals für die englische Nationalmannschaft nominiert.


Ist es tatsächlich wahr? Trotz der Spekulationen, für England einberufen zu werden, muss sich Nick Pope auch Tage nach seiner Nominierung „noch immer kneifen“. Der 25-jährige Schlussmann vom FC Burnley spielt eine herausragende Saison, zählt mittlerweile zu den besten Torhütern in der Premier League und wurde nun von ‘Three Lions‘-Coach Gareth Southgate belohnt – denn der berief den 1,91 Meter-Mann erstmals in seiner Karriere in die englische Nationalmannschaft.

Manchester United v Burnley - Premier League

Starker Rückhalt: Burnley-Keeper Nick Pope ist in der Form seines Lebens



„Es war ein unglaublicher Trubel für mich. Wenn du mir vor sechs Monaten gesagt hättest, dass ich einmal für England spiele, hätte ich es nicht geglaubt“, sagte Pope. „Jetzt bin ich hier, mit drei der besten Torhüter im ganzen Land. Ich werde jede Sekunde genießen und versuchen, mich beweisen.“

Die ‘Three Lions‘ treffen zunächst am Freitag auf die Niederlande (20:45 Uhr), ehe man vier Tage später auf Italien trifft. Ob Pope dann auch zu seinem Debüt im Nationalmannschafts-Dress kommen wird, ist derzeit ungewiss. Zumal die Konkurrenz mit Joe Hart (West Ham) und Jack Butland (Stoke City) zwischen den Pfosten groß ist.