BVB-Sportdirektor Michael Zorc gibt Entwarnung: Abwehrchef Ömer Toprak hat sich beim 1:0-Sieg gegen Hannover nur leicht verletzt. Zorc geht davon aus, dass der türkische Nationalspieler im Prestige-Duell bei den Bayern nach der Länderspielpause auflaufen kann. Die Reise zum Nationalteam hatte Toprak dagegen abgesagt.


​Vom Sündenbock zum Abwehrchef. Als Ömer Toprak im vergangenen Sommer von Leverkusen nach Dortmund wechselte, hatte er einen schweren Start bei seinem neuen Klub. Der BVB geriet unter dem neuen Trainer Peter Bosz schnell in die Krise - Toprak musste als einer der Hauptschuldigen herhalten.


Mit dem Trainerwechsel zu Peter Stöger haben sich auch die Leistungen des türkischen Nationalspielers stabilisiert. Mittlerweile ist er in der BVB-Innenverteidigung gesetzt und agiert wahlweise neben Sokratis oder Winter-Neuzugang Manuel Akanji. Bei der Europa-League-Blamage gegen Salzburg war der 28-Jährige im Rückspiel allerdings wegen muskulärer Probleme zum Zuschauen gezwungen. Beim ​1:0-Sieg gege​n Hannover am vergangenen Sonntag folgte der nächste Rückschlag: Toprak musste zur Halbzeit verletzt in der Kabine bleiben - die Muskelbeschwerden waren wieder aufgebrochen.


​Die ​Testländerspiele mit der Türkei gegen Irland und Montenegro hatte der 27-fache Nationalspieler daraufhin absagen müssen. Ein längerer Ausfall droht allerdings nicht. "Ich gehe davon aus, dass er nach der Länderspielpause wieder dabei ist", bestätigte Sportdirektor Michael Zorc auf Nachfrage des kicker. Untersuchungen zu Wochenbeginn hätten nur "leichte muskuläre Probleme" ergeben, berichtete Zorc. Toprak habe keine Verletzung erlitten, "die ihn wochenlang außer Gefecht setzten wird". 

Damit dürfte Topraks Einsatz im Topspiel beim FC Bayern Ende des Monats (Samstag, 18:30 Uhr) nicht in Gefahr sein. Unter Stöger an der Seitenlinie und Toprak als Abwehrchef hat der BVB seit dem 15. Spieltag keine Niederlage mehr in der Bundesliga kassiert. Im Hinspiel setzte es allerdings eine 1:3-Pleite gegen den Rekordmeister. Toprak spielte an der Seite von Sokratis 90 Minuten durch.