86 Tage vor dem Start der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland wurde nun das neue DFB-Auswärtstrikot von adidas veröffentlicht (http://www.adidas.de/deutschland). Und dieses erinnert optisch an einige Sternstunden der deutschen Fußballgeschichte.


Grün ist bekanntlich die Farbe der Hoffnung. Insofern dürften den deutschen Fußballfans ein spannender und erfolgreicher Fußballsommer bevorstehen. Das neue DFB-Auswärtstrikot ist aber nicht nur aufgrund seines grünen Farbtons eine Hommage an viele glorreiche DFB-Siege.


Das Zackenmusters des Trikots erinnert in seinem Design an das deutsche Trikot zur Weltmeisterschaft 1990, als sich Deutschland durch einen 1:0-Finalsieg gegen Argentinien in Rom den dritten WM-Titel sichern konnte. Damals trug die Beckenbauer-Elf das grüne Trikot im Halbfinale gegen die „Three Lions“ – Deutschland schaltete England anschließend mit 5:4 nach Elfmeterschießen aus. Adidas-PR-Direktor Oliver Brüggen erklärte gegenüber Bild hierzu: „Das Auswärtstrikot hat nicht nur ein prägnantes Design, sondern schon immer auch eine besondere Geschichte.“


Bild-Quelle: http://www.adidas.de/deutschland




Wohl wahr, denn auch 1972, beim legendären EM-Viertelfinale in Wembley gegen England, trug die DFB-Elf grün. Durch Tore von Uli Hoeneß, Günther Netzer und Gerd Müller zog Deutschland ins Halbfinale ein – und sicherte sich später mit einem 3:0 über die Sowjetunion den Titel.


Und auch beim ersten großen DFB-Triumph, dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1954, kam ein grünes Ausweichtrikot zum Einsatz. Das damalige Halbfinale gegen Österreich, das die DFB-Elf mit 6:1 gewann, bestritt die Mannschaft von Sepp Herberger in grün.




(Bild: http://www.adidas.de/deutschland) 




Gewinne ein Treffen mit Dwayne Johnson! Hier teilnehmen: rampageunleashed.90min.com/de (Nur deutsche Teilnehmer).