Sobald bei Manchester United ein Skandal etwas abebbt, ​folgt direkt der nächste Anlass zur Unruhe. Luke Shaw wird weiterhin vor seinen Teamkollegen von Manager Jose Mourinho lautstark kritisiert und will deshalb die 'Red Devils' ​wieder verlassen. Während sich die Vereinsverantwortlichen aufgrund dieses Umgangs um den Marktwert Shaws ​besorgen, beginnen sich schon potenzielle Abnehmer anzureihen. 


Laut Angaben der englischen Times haben sich derzeit zwei Interessenten für Luke Shaw herauskristallisiert. Sowohl der FC Everton als auch Tottenham Hotspur wollen die derzeitige Situation ausnutzen und Shaw, der höchstwahrscheinlich im Sommer den Verein verlassen wird, verpflichten. 


Everton war demnach schon im Januar an einem Leihgeschäft interessiert, diesmal möchte man einen permanenten Transfer unternehmen. Shaw würde sich ein Angebot anhören, doch der 22-jährige Linksverteidiger will davor Zusicherungen in Bezug auf die Zukunft des Klubs aus Liverpool erhalten. Im Fokus steht dabei die noch ungeklärte Situation rund um Manager Sam Allardyce. Die lukrativere Version eines Tottenham-Transfers könnte laut des Berichts sogar durch ein Tauschgeschäft mit Danny Rose, der seinen Stammplatz verloren hat, zustandekommen.

Shaws bis zum Saisonende laufender Vertrag wird durch eine Option um ein weiteres Jahr verlängert, sodass man für ihn eine Ablösesumme kassiert. Der englische Nationalspieler kam in der bisherigen Saison auf 19 Einsätze - und konnte zumindest ​bisweilen seinen verhassten Trainer überzeugen.