​Andriy Yarmolenko verletzte sich Ende Januar am Fuß, sodass er seither kein Spiel mehr für Borussia Dortmund absolvieren konnte. Auch der ukrainischen Nationalmannschaft, dessen Star er ist, musste er absagen. Laut einem Bericht aus der Heimat könnte der Flügelflitzer aber während der Länderspielpause wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.


Im Sommer wird Andriy Yarmolenko zugucken müssen. Die Ukraine konnte sich nicht für die WM in Russland qualifizieren. Auch das Freundschaftsspiel gegen Japan wird der 28-Jährige verpassen. Der Rechtsaußen laboriert derzeit an einer Fußverletzung. Laut dem urkrainischen Portal Zbirna konnte Yarmolenko in der letzten Woche aber wieder ins Lauftraining einsteigen und absolvierte bereits erste Einheiten mit dem Ball.

Während der Länderspielpause soll der Ukrainer dann wieder ins Mannschaftstraining von Borussia Dortmund einsteigen können. Dabei wird er auf zahlreiche Kollegen treffen, denn eine stattliche Anzahl von Mitspielern wird ihren Nationalmannschaften ebenfalls fernbleiben. Teils aus gesundheitlichen, teils aus Formgründen.


Andriy Yarmolenko wechselte im Sommer für rund 25 Millionen Euro von Dynamo Kiew zum BVB. In 24 Pflichtspielen für den Revierklub erzielte er sechs Treffer und legte weitere sechs auf. Nach einem starken Start in Schwarz-Gelb baute er in Zeiten der Krise deutlich ab. Allerdings zeigte er zu Beginn der Saison, dass er dem BVB durchaus noch viel Freude bereiten kann.