SALZBURG, AUSTRIA - MARCH 15: Sporting director Michael Zorc of Dortmund looks on prior to the UEFA Europa League Round of 16, 2nd leg match between FC Red Bull Salzburg and Borussia Dortmund at the Red Bull Arena on March 15, 2018 in Salzburg, Austria. (Photo by Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images,)

BVB-Umbruch: Diesen Spielern droht der Verkauf

Bereits vor der Partie gegen Hannover 96 (1:0) kündigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc gegenüber Eurosport an: "Es muss Veränderungen geben und es wird Veränderungen geben, was den Kader angeht." Neben Peter Stöger wird es wohl auch eine ganze Reihe von ehemaligen Leistungsträgern und Mitläufern erwischen. Diese Spieler könnten vom Umbruch betroffen sein: 

1. Sokratis

Unter Peter Stöger baute der Grieche wöchentlich ab, was dazu führte, dass er seine Stellung als Abwehrchef einbüßte. Ömer Toprak und Manuel Akanji haben dem Koloss längst den Rang abgelaufen. Bei einem guten Angebot wird man den Nationalspieler sicher ziehen lassen. Manchester United soll bereits Kontakt aufgenommen haben.

2. Marcel Schmelzer

Marcel Schmelzer hat auf Klub-Ebene vieles erreicht. Er wurde Deutscher Meister, Pokalsieger und stand im Champions-League-Finale. Während dieser Zeit gehörte er zur internationalen Klasse. In der Gegenwart sollte man sich aber eingestehen, dass es für Schmelzer einfach nicht mehr reicht.

3. Erik Durm

Erik Durm verpasste die Hinrunde aufgrund von Hüftproblemen. Als er sich wieder in die Mannschaft kämpfte, erlitt er einen Außenbandriss im Sprunggelenk. Durch seine vielen Verletzungen geriet der Weltmeister immer mehr ins Abseits. Auch an Qualität hatte er zuletzt eingebüßt. Eine Trennung steht vermutlich bevor.

4. Nuri Sahin

Nachdem der Mittelfeldmann im Sommer seinen zweiten Frühling erlebte, kam der Deutsch-Türke zuletzt kaum zum Einsatz. Wie in den Jahren zuvor spielt das Eigengewächs kaum noch eine Rolle. Ein Wechsel in diesem Sommer ist wahrscheinlich. Für einen Spitzenklub reichen die bescheidenen Leistungen einfach nicht mehr.

5. Gonzalo Castro

Auch Gonzalo Castro wird beim BVB derzeit kritisch beäugt, bei den Fans hat der Mittelfeldmann längst sämtlichen Kredit verspielt. Die guten Leistungen des Deutsch-Spaniers in dieser Saison lassen sich an einer Hand abzählen. Im Sommer sollte man den ehemaligen Leverkusener abgeben.

6. Sebastian Rode

Der Mittelfeldkämpfer wird nach seiner Leisten-OP in dieser Saison nicht mehr für den BVB auflaufen. Wird er überhaupt noch einmal das schwarz-gelbe Trikot tragen? Bisher war der ehemalige Bayer ein Flop. Oft verletzt - wenn er spielte, dann meist unter seinen Möglichkeiten. Womöglich der erste Streichkandidat.