​Der FC Schalke 04 hat im Samstagabendspiel der Bundesliga einen knappen, aber dennoch verdienten 1:0-Erfolg gegen den weiterhin abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg eingefahren. Für die Knappen war es bereits das dritte 1:0 in Folge, man bleibt damit weiterhin auf Tabellenplatz zwei hinter Rekordmeister Bayern München. Vor allem der Spanier Pablo Insua freute sich nach langer Verletzungspause über sein Bundesligadebüt, während Youngster Breel Embolo weiter Selbstvertrauen tanken konnte. 


Für den 24-Jährigen Insua ist es der erste Bundesligaeinsatz für S04, nachdem er im vergangenen Sommer für 3,5 Millionen Euro von Deportivo La Coruna nach Gelsenkirchen wechselte. Zuletzt stand Insua aufgrund einer Herzbeutelentzündung mehrere Monate nicht zur Verfügung.


Dementsprechend glücklich zeigte sich auch der Bundesliga-Newcomer selbst via Twitter. "Nach vielen Monaten harter Arbeit und viel Leidenszeit habe ich es geschafft. Ich bin sehr glücklich über den Sieg der Mannschaft und über mein Bundesligadebüt!! Danke an alle für eure Hilfe in dieser Zeit", so der Spanier auf seinem offiziellen Kanal. 

Während Insua also merklich zufrieden mit seinem und dem Auftritt der Mannschaft ist, konnte auch Breel Donald Embolo mit seiner Aktion vor dem entscheidenden Eigentor Pluspunkte sammeln. "Ich habe viel Selbstvertrauen getankt, fühle mich sehr gut. Heute ist aber definitiv Ralle der Matchwinner", gab sich der Schweizer Nationalspieler, der gegen Wolfsburg in seinen 30 Minuten Einsatzzeit stark aufspielte, nach Abpfiff bescheiden. Der FC Schalke steht nach dem Erfolg weiterhin auf Tabellenplatz zwei der Bundesliga und hat die direkte Champions-League-Qualifikation nach wie vor fest im Blick.