​Klarer Sieg für Jürgen Klopp und den FC Liverpool: Gegen ein hoffnungslos unterlegenes Watford gewannen die 'Reds' am Abend mit 5:0. Mohamed Salah traf vier Mal und steht nun bei 28 Saisontoren. Durch den Sieg springt Liverpool zumindest vorübergehend auf Platz 3, kann aber von den heute im FA-Cup geforderten 'Spurs' wieder überholt werden.



Aufstellungen:


Liverpool: Karius - Gomez, van Dijk, Matip, Robertson - Henderson, Can (27. Milner), Wijnaldum (70. Oxlade-Chamberlain) - Salah, Firmino (79. Ings), Mané


Watford: Karnezis - Britos (81. Janmaat), Prödl, Mariappa, Holebas - Doucouré, Capoue - Kiko Femenia, Richarlison (65. Hughes), Pereyra - Deeney (70. Okaka)


Tore: 1:0, 2:0, 4:0, 5:0 Salah (4., 42., 76., 84.), 3:0 Firmino (49.)


Gelbe Karten: Gomez (52.)



Den Start ins Spiel hätte sich Jürgen Klopp nicht schöner ausmalen können: Nach nicht einmal vier Minuten ließ Salah seinen Gegenspieler Britos ganz alt aussehen und traf trocken ins kurze Eck - Saisontor Nummer 25 für den Ägypter. Der frühe Rückstand machte den Gästen aus Watford sichtlich zu schaffen, sie kamen kaum in die Zweikämpfe und liefen meist hinterher. 

Liverpool reichte eine solide Leistung, um das Spiel komplett zu kontrollieren. Torgefahr strahlten die 'Reds' jedoch nur in Ansätzen aus, da es beim letzten Pass oft an Genauigkeit fehlte. 


Erst nach einer halbe Stunde wagten sich die 'Hornets' zum ersten Mal nach vorne. Pereyra tunnelte Mané und passte scharf nach innen, wo van Dijk gerade noch vor Deeney klärte. Kurz danach kam Richarlison zum Kopfball, der allerdings zu schwach geriet. Auf der anderen Seite hatte Firmino das 2:0 auf dem Fuß, Karnezis hielt jedoch klasse. Kurz vor der Pause war der Grieche dann aber machtlos, und wieder hieß der Torschütze Salah. Nach einer tollen Flanke von Robertson musste der Führende der Torjägerliste nur den Fuß hinhalten. 

FBL-ENG-PR-LIVERPOOL-WATFORD

Zwei Schüsse, zwei Tore: Mo Salah traf schon in Halbzeit eins doppelt


Auch den Start der zweiten Hälfte verschliefen die Gäste komplett. Firmino scheiterte zunächst noch per Kopf, nur zwei Minuten später machte er es besser. Salah setzte sich auf rechts locker durch und fand mit einem scharfen Pass den Brasilianer, der per Hacke vollendete. Pereyra hätte um ein Haar postwendend geantwortet, traf per Freistoß aber nur die Latte. 


Im Anschluss übernahm Liverpool dann wieder die Kontrolle, ähnlich wie im ersten Durchgang blieben Chancen aber Mangelware. Angesichts des Spielstands und vor allem der äußerst harmlosen 'Hornets' konnte sich Klopps Team diesen Verwaltungsmodus auch erlauben. Und wenn die 'Reds' dann mal anzogen, war Watford hilflos: In der 76. Minute tanzte Salah auf engstem Raum vier Verteidiger aus und stellte auf 4:0. Der eingewechselte Ings hätte wenig später beinahe mit seinem ersten Ballkontakt getroffen, Karnezis war aber zur Stelle. Auch seine zweite Möglichkeit vergab Ings, diesmal staubte allerdings Salah ab - ein unfassbarer Abend für den 42-Millionen-Mann!