Dem FC Arsenal droht im Sommer der nächste Umbruch. Nachdem im Winter mit Alexis Sánchez bereits ein Leistungsträger abgegeben werden musste, der seinen Vertrag bei den „Gunners“ nicht verlängern wollte, könnte nun ein anderer Star zum Nulltarif wechseln. 


Die Rede ist natürlich von Jack Wilshere, dessen aktueller Vertrag am 30. Juni 2018 endet. Der englische Nationalspieler soll wohl bei einigen europäischen Top-Klubs aus dem Zettel stehen. Insbesondere der FC Everton soll nach Informationen der Times um die Dienste des Mittelfeldspielers buhlen.

Schmackhaft machen wollen die „Toffees“ einen Wechsel für Wilshere vor allem, wie könnte es anders sein, mit finanzieller Überzeugungskraft. Dem 26-Jährigen winkt dem Vernehmen nach ein Handgeld von umgerechnet rund neun Millionen Euro. Doch auch aus Italien sollen Angebote für Wilshere vorliegen. Demnach gelten der AC Mailand, Sampdoria Genua und sogar Meister Juventus Turin interessiert am Eigengewächs der „Gunners“.


Neben Wilshere droht dem FC Arsenal auch der Abgang von Leistungsträgern wie Danny Welbeck, Aaron Ramsey und Nacho Monreal. Das genannte Trio hat zwar noch bis 2019 Vertrag, folglich wäre aber im Sommer die letzte Möglichkeit, Geld einzunehmen. Bislang weigern sich alles Drei, ihre Verträge zu verlängern. Der nächste Umbruch für Wenger und Co. scheint unumgänglich. Wobei dieser nach der enttäuschenden, aktuellen Saison ja auch als Chance gesehen werden kann.