COLOGNE, GERMANY - MARCH 04: Head coach Stefan Ruthenbeck of Koeln is seen prior to the Bundesliga match between 1. FC Koeln and VfB Stuttgart at RheinEnergieStadion on March 4, 2018 in Cologne, Germany. The match between Koeln and Stuttgart ended 2-3. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

1. FC Köln: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Bayer Leverkusen

Am kommenden Sonntagnachmittag (15:30 Uhr) kommt es in der Domstadt zum 67. rheinischen Derby, wenn der Tabellenvierte, Bayer 04 Leverkusen, beim 1. FC Köln zu Gast ist. "Wir haben Endspiele ausgerufen und so gehen wir das an. Solange rechnerisch die Möglichkeit besteht, geben wir nicht auf", gab sich 'Effzeh'-Coach Stefan Ruthenbeck vor dem Nachbarschaftsduell kämpferisch.


So könnte seine Startelf aussehen:

1. Timo Horn

Keine Torhüter-Rotation unter Trainer Ruthenbeck, der zwischen den Pfosten auf Timo Horn vertraut. Der 24-Jährige ist die klare und unangefochtene Nummer eins bei den Geißböcken, in der Bundesliga musste er bislang 49-mal - und damit so oft wie kein anderer Torwart - hinter sich greifen.

2. Dominic Maroh

Zum System: Stefan Ruthenbeck könnte - wie in den jüngsten Begegnungen - auf ein 3-4-3 setzen. Neu in die defensive Dreierkette rücken, könnte Dominic Maroh. Der Slowene wird aller Voraussicht nach Frederik Sörensen ersetzen - der Däne laboriert derzeit an einem Trümmerbruch der Nase.

3. Jorge Meré

Gesetzt dürfte derweil Jorge Meré sein. Der junge Spanier kommt auf bislang 19 Pflichtspieleinsätze in dieser Saison, in der Bundesliga gewinnt er aktuell 63 Prozent seiner Zweikämpfe und bringt zudem 83 Prozent seiner Zuspiele an den eigenen Mann. 

4. Dominique Heintz

Dominique Heintz wird am kommenden Sonntag zu seinem 90. Bundesligaspiel kommen. Der 24-Jährige, der unter der Woche mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht  wurde, zählt in der Domstadt zum absoluten Stammpersonal - aktuell gewinnt er 55 Prozent seiner Defensiv-Duelle und bringt 83 Prozent seiner Pässe an den eigenen Mann.

5. Marcel Risse

Die rechte Außenbahn wird Marcel Risse beackern. Vor dem Derby erklärte der 28-Jährige gegenüber der Express: "Ein Sieg gegen Leverkusen kann uns wieder Hoffnung geben." Nach der herben 1:3-Niederlage müsse man weiter an sich glauben und vor allem punkten. 

6. Marco Höger

Auf der Sechs dürfte Marco Höger zu Werke gehen. Der Mittelfeldmotor wird in erster Linie für die Defensiv-Aufgaben zuständig sein und versuchen die Abwehrkette zu entlasten. 

7. Vincent Koziello

Neben Höger könnte FC-Coach Ruthenbeck erneut auf die Dienste von Winterzugang Vincent Koziello vertrauen. Der Franzose galt zuletzt als gesetzt und dürfte auch gegen Leverkusen im zentralen Mittelfeld agieren - bislang stehen ihm fünf Einsätze zu Buche. 

8. Jonas Hector

Auf der linken Außenbahn wird Jonas Hector beginnen. Der Kapitän der Kölner kommt gegen die technisch versierte Werkself zu seinem 15. Saisoneinsatz. Sowohl für ihn als auch für sein Gegenstück Marcel Risse gilt: Bei eigenem Ballbesitz agiert man als zusätzlicher Mittelfeldspieler, hat Bayer die Kugel verteidigt man als Außenverteidiger im Abwehrverbund.

9. Yuya Osako

Im Kölner Stürmeraufgebot wird auch am kommenden Sonntag wieder Yuya Osako stehen. Der Japaner kommt derzeit auf acht Torbeteiligungen (5 Treffer, 3 Assists), gegen Leverkusen will er seine persönliche Bilanz weiter aufwerten. 

10. Simon Terodde

Simon Terodde wartet seit vier Spielen auf einen Treffer - kann er seine Mini-Torkrise gegen Leverkusen beenden? Zumindest ist der 30-Jährige ein Derby-Spezialist: Bereits zum Rückrunden-Auftakt schoss er den 'Effzeh' zum Sieg, als man auf Lokalrivale Borussia Mönchengladbach traf.

11. Claudio Pizarro

Neben Terodde dürfte Claudio Pizarro zu Werke gehen. Der Routinier hat nach seinem ersten Saisontreffer gegen Stuttgart Blut geleckt und brennt nun auf seine zweite Hütte im Trikot des 'Effzeh'. Alternativ steht derweil Leonardo Bittencourt in den Startlöchern - der gegen dominante Leverkusener als schneller Konterspieler eine Allzweckwaffe darstellt.