​Zweitligist Erzgebirge Aue lädt im Sommer zur offiziellen Neueröffnung des  Erzgebirgsstadion. Für das Eröffnungsspiel haben sich die Sachsen den ​FC Schalke 04 als Gegner gesichert. Für Schalke-Coach Domenico Tedesco geht es damit zurück zu seiner ersten Trainerstation im Profifußball.


Das Testspiel für beide Mannschaften wird am 29. Juli stattfinden und soll den festlichen Rahmen bilden für die Eröffnung des neu errichteten Erzgebrigestadions. Der Stadionumbau kosteten den Ostklub knapp 20 Millionen Euro und soll die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen.


Die Modernisierung soll ermöglichen, dass durch den Umbau der Tribünen die Fans noch dichter am Geschehen sind und auch die Stadionkapazität wurde leicht erhöht. Der Spielbetrieb fand während den Umbaumaßnahmen regulär statt. Lediglich einzelne Tribünenabschnitte waren zeitweise gesperrt.

Das Spiel gegen Erzgebirge Aue dürfte vor allem für Domenico Tedesco etwas ganz besonderes werden, hat er dem Verein doch einiges zu verdanken. Der 32-Jährige hatte im März 2017 den Cheftrainerposten bei den 'Veilchen' übernommen und die Mannschaft packte in den elf Spielen unter seiner Führung den Klassenerhalt. Durch die überzeugende Arbeit in Aue, wurden erst die 'Königsblauen' auf ihn aufmerksam und konnten den Deutsch-Italiener nach der Saison nach Gelsenkirchen locken.


Bei den Knappen schreibt der ehrgeizige Fußballlehrer seine persönliche Erfolgsgeschichte derzeit weiter und steht mit seinem Verein aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch im DFB-Pokal konnte man ins Halbfinale einziehen.