​Seit drei Jahren steht Heung-Min Son nun schon bei Tottenham Hotspur in London unter Vertrag. Der Südkoreaner war von Bayer Leverkusen in die englische Hauptstadt gewechselt. Zwar gewann Son mit den 'Spurs' noch keinen Titel, doch scheint er sich dennoch wohl auf der Insel zu fühlen. Wie SkySports nun berichtet, scheint dieses Gefühl beidseitig zu sein, denn Sons Arbeitgeber strebt eine Vertragsverlängerung an.


Der Vertrag des Linksaußen läuft zum 30. Juni 2020 aus. Nach der aktuellen Saison wäre Son also noch zwei weitere Spielzeiten an der White Hart Lane spielberechtigt. Durch eine vorzeitige Vertragsverlängerung würde der aktuell Dritte der englischen Premier League sein großes Vertrauen in die Leistungen des Offensivspielers ausdrücken. Son hat sich diese Vertragsverlängerung auch verdient, denn die Zahlen der aktuellen Spielzeit sprechen für ihn:


Der ehemalige Bayer- und HSV-Star bestritt bereits 29 Einsätze in der laufenden Liga-Saison, erzielte dabei zwölf Tore und bereitete vier weitere Treffer vor. Auch in anderen Wettbewerben zeigte sich der 61-fache Nationalspieler treffsicher: in der Königsklasse netzte Son bei sieben Einsätzen gleich vier Mal, bevor man sich letzten Endes äußerst bitter Juventus Turin geschlagen geben musste. Im FA Cup kommt Son auf zwei Treffer und drei Vorlagen bei fünf Partien, im Ligapokal auf zwei Vorlagen bei zwei Einsätzen.

AFC Bournemouth v Tottenham Hotspur - Premier League

Gutes Verhältnis: Heung-Min Son blüht unter Mauricio Pochettino auf.


Kein Wunder also, dass eine Vertragsverlängerung in Aussicht steht. Son dürfte sich in London und speziell bei den 'Spurs' unter Pochettino wertgeschätzt fühlen, doch eine Zukunft wird Son auch an den Verbleib des Trainers, einen konkurrenzfähigen Kader und  an Titelgewinne koppeln. Etwas, das den 'Spurs' in den vergangenen Jahren verwehrt blieb.