TSG 1899 Hoffenheim: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Gladbach

Am 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird die TSG Hoffenheim nach Gladbach reisen. Die Elf von Julian Nagelsmann will sich durch einen Sieg den Europa-League-Plätzen annähern, während die Borussen mit ihrem aktuellen neunten Tabellenplatz auch nicht unbedingt zufrieden sein dürften. Diese Elf wird Nagelsmann gegen Hecking voraussichtlich auf den Platz schicken:

1. Oliver Baumann

Keine Torwart-Rotation unter Julian Nagelsmann: Oliver Baumann ist die klare Nummer 1 und wird auch gegen die 'Fohlen' wieder zwischen den Pfosten stehen.

2. Benjamin Hübner

Auch die defensive Dreierkette wird nicht verändert werden. Benjamin Hübner wird wie immer einen Teil dieser Dreierkette verkörpern. Der 28-Jährige absolvierte 22 der 26 möglichen Partien in dieser Bundesliga-Saison. Er gewann dabei 80 Prozent seiner Tackles und 61 Prozent seiner Zweikämpfe.

3. Kevin Akpoguma

Teil zwei der Dreierkette: Der 22-jährige Akpoguma wird wohl zu seinem 15. Saisoneinsatz gegen die Borussia vom Niederrhein kommen. Zehn Mal stand er dabei bisher in der Startelf von Julian Nagelsmann. Insbesondere sein Aufbauspiel bzw. seine Passgenauigkeit von 86 Prozent können sich sehen lassen.


4. Kevin Vogt

Schon in der vergangenen Saison war Kevin Vogt ein integraler Bestandteil der Planungen des Trainers in Bezug auf die Defensive der Sinsheimer. Der 26-Jährige bestritt in dieser Bundesliga-Saison bereits 24 Einsätze für die TSG.


5. Pavel Kaderabek

Die Linie rechts bei der TSG wird wieder Pavel Kaderabek entlang laufen. Auch der Tscheche gehört zum Stammpersonal, wird gegen die Borussia wohl seinen 22. Saisoneinsatz in der Liga erhalten. Der 25-Jährige soll die Dreierkette in der Rückwärtsbewegung unterstützen und nach vorn Impulse liefern.

6. Nico Schulz

Kaderabeks Pendant auf der linken Seite heißt auch gegen das Team von Dieter Hecking aller Voraussicht nach wieder Nico Schulz. Der 24-Jährige konnte bei 19 Einsätzen in der Liga bis dato ein Mal selbst treffen und legte weitere zwei Treffer auf.

7. Florian Grillitsch

Never change a winning team, wird sich Julian Nagelsmann nach dem 3:0 gegen Wolfsburg denken. Prinzipiell wird er also relativ wenige Veränderungen vornehmen. So wird Florian Grillitsch seinen Platz im zentralen Mittelfeld wieder sicher haben, wie bereits in den vergangenen Partien.

8. Nadiem Amiri

Nach dem Saison-Aus von Dennis Geiger wird ein Akteur seinen Platz im Mittelfeld einnehmen. Aller Voraussicht nach wird die Wahl des Trainers auf Nadiem Amiri fallen. Der 21-Jährige könnte gegen Gladbach damit Saisoneinsatz Nummer 22 bestreiten. Zwei Tore und eine Vorlage konnte er bislang beitragen.

9. Mark Uth

Wie Nagelsmann mitteilte, leidet Lukas Rupp unter Wadenproblemen. Auf der Position rechts außen könnte sich der 30-Jährige demnach für Mark Uth im Angriff entscheiden. Der zukünftige Stürmer von Schalke 04 hat in dieser Saison bereits zehn Tore und zwei Vorlagen vorzuweisen. 

10. Andrej Kramaric

Die Frage, welcher Spieler gegen die Borussen im Angriff auflaufen wird, stellt sich für Nagelsmann derzeit nicht. Kramaric hat einen absoluten Lauf, der 26-Jährige erhielt bislang 26 Einsätze in der ersten Liga, schoss dabei acht Tore und legte fünf weitere vor.

11. Serge Gnabry

Auf links wird Nagelsmann wohl wieder auf Serge Gnabry setzen. Der zukünftige Flügelspieler des FC Bayern will eines seiner letzten Auswärtsspiele im Dress der TSG nutzen, um sein Team möglichst zu Punkten zu führen. Der 22-Jährige steht derzeit bei fünf Toren und vier Vorlagen.