​Der 1. FC Köln sichert sich für die Zukunft ab - zumindest offensiv. Demnach haben die Kölner das nächste verheißungsvolle Sturmtalent an der Angel. Muhammed Kiprit soll aus der Jugend von Hertha BSC an den Rhein wechseln.


Bereits in den vergangenen Wochen sicherten sich die Geißböcke zwei Offensiv-Juwele. Kaan Caliskaner (Bergisch Gladbach) und Luca Schuler (1. FC Saarbrücken) werden in die U19 des FC wechseln. Mit Muhammed Kiprit hat der FC nun seine Fühler nach einem weiteren Rohdiamenten ausgestreckt. Wie der Sportinformationsdienst SID berichtet, wollen die Domstädter den türkischen Junioren-Nationalspieler im Sommer unter Vertrag nehmen.



Und die Quote des 18-Jährigen kann sich sehen lassen. 19 Tore schoss der Youngster in 20 Spielen in der A-Junioren-Bundesliga. Doch dieses Talent ist auch der Hertha nicht verborgen geblieben. Kiprit lief bereits für die zweite Mannschaft der Hauptstädter auf und war zudem schon beim Training der Profis zugegen. 


Letztes Jahr schlug der Deutsch-Türke gar ein Angebot von Benfica Lissabon aus. Ob am Ende ausgerechnet der 1. FC Köln den Zuschlag erhält? Immerhin sieht es derzeit schwer nach einem Abstieg der Kölner aus. In Berlin hätte der Nachwuchskicker die Chance auf Einsätze im Oberhaus. Muhammed Kiprit wird sich seinen nächsten Schritt wohl ganz genau überlegen.