Bayerns spanischer Mittelfeldstar Thiago Alcantara hatte sich beim Achtelfinal-Rückspiel der Königsklasse in Istanbul bei Besiktas verletzt. Nachdem zunächst alles nach einer schwerwiegenderen Verletzung für den 25-maligen Nationalspieler aussah, konnte nun Entwarnung gegeben werden.


Es war eine Szene, wie die Bayernfans sie inzwischen zuhauf kennen. Thiago macht ein gutes Spiel, erzielt einen Treffer – und muss wenige Minuten später humpelnd vom Feld. Bayerns neuer alter Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt eilte aufs Feld und leitete erste Soforthilfe. Anschließend wurde der Spanier ausgewechselt und es kam der Kolumbianer James in die Partie.


Die Befürchtungen, dass sich Thiago erneut schwerer verletzt hat, konnte der Rekordmeister am Donnerstagmittag aber ausräumen. So vermeldeten die Münchner auf ihrer Vereinsseite, dass es sich bei der Verletzung um eine „Zerrung der Sehnenplatte im Bereich der linken Fußsohle“ handelt. Daher heißt es weiter, dass Thiago nur eine kurze Pause „von wenigen Tagen“ bevorsteht, ehe er wieder normal am Trainingsbetrieb teilnehmen kann.