Wenige Monate vor dem Ende der derzeitigen Bundesligasaison scheint Bayer Leverkusen bereits die Planungen für die Sommer-Transferphase begonnen zu haben. ​Am vergangenen Mittwoch kam es zu einem Treffen von Kaderplaner Jonas Boldt mit Hertha-Star Mitchell Weiser in Berlin.


Beide bestätigten gegenüber Bild das Treffen. "Sein Vater arbeitet bei uns (Trainer der U17, Anm. d. R.)", erklärte der 36-jährige B04-Manager Jonas Boldt. "Es ist gut im Fußball, sich grundsätzlich immer mal wieder auszutauschen." Ging es bei diesem Gespräch auch um einen möglichen Sommer-Wechsel?


Dem Bericht zufolge hat sich die 'Werkself' bereits im vergangenen Sommer um Weiser bemüht. Der Flügelspieler lehnte jedoch aufgrund der fehlenden internationalen Vertretung in diesem Jahr ab.  

FC Augsburg v Hertha BSC - Bundesliga

Will in Zukunft in der Champions League auflaufen: Mitchell Weiser 


Für eine festgeschriebene Summe von 12 bis 13 Millionen Euro darf Weiser angeblich die Berliner Hertha verlassen. Diese Klausel gilt jedoch nur spätestens bis zum Saisonende. Laut eines älteren Berichts derselben Quelle ist diese Klausel sogar bereits verstrichen...


Jedenfalls wird es für die Leverkusener bei einer Verpflichtung kostspielig werden - obwohl der 23-jährige ehemalgie Bayern-Spieler sich derzeitig in einem Formtief befindet und ​Kritik von seinem Trainer Pal Dardai einstecken muss. 


Für Bayer Leverkusen könnte sich im Sommer tatsächlich eine Baustelle auf der rechten Seite auftun, falls Karim Bellarabi und oder Benny Henrichs den Verein verlassen werden. Für das internationale Geschäft müsste die 'Werkself' ohnehin den Kader erweitern.