MOENCHENGLADBACH, GERMANY - MARCH 02: Head coach Dieter Hecking of Moenchengladbach looks on prior to the Bundesliga match between Borussia Moenchengladbach and SV Werder Bremen at Borussia-Park on March 2, 2018 in Moenchengladbach, Germany. (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Borussia Mönchengladbach: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Bayer Leverkusen

Nach dem unter dem Strich enttäuschenden 2:2-Remis gegen Werder Bremen will Borussia Mönchengladbach im Spitzenspiel des 26. Spieltages zurück in die Erfolgsspur und mit einem Sieg bei Bayer Leverkusen nochmals ins Rennen um die begehrten internationalen Ränge eingreifen. Welchen Akteuren Dieter Hecking bei dieser Mission das Vertrauen schenken wird, erfahrt ihr hier. 

11. Yann Sommer (TW)

Im Tor wird selbstredend wieder Yann Sommer starten. Bei den beiden Gegentoren gegen Werder Bremen wurde der Schweizer von seinen Vorderleuten im Stich gelassen, zuvor hielt er die Fohlen bei einem satten Johannsson-Schuss im Spiel. Will die Borussia bei der Werkself punkten, wird auch Sommer wieder gefordert sein. 

10. Reece Oxford (RV)

Auf der rechten Defensivposition dürfte erneut Reece Oxford beginnen, wenngleich der Engländer zuletzt gegen Werder durchaus temporär überfordert schien und seinen Gegenspielern oftmals zu viel Raum ließ. Und auch offensiv muss sich Oxford noch verbessern, um seiner Mannschaft auch hier nachhaltig helfen zu können. 


9. Matthias Ginter (IV)

In der Innenverteidigung wird erneut Matthias Ginter erwartet, der zuletzt deutlich verbessert daherkam. Allerdings konnte auch der ehemalige Dortmunder und Freiburger die Aufholjagd der Bremer im letzten Spiel nicht verhindern. Gegen die Werkself wird Ginter dennoch starten, wie bislang noch in jedem Spiel in dieser Saison.  

8. Jannik Vestergaard (IV)

An Ginters Seite wird Jannik Vestergaard aller Voraussicht nach auflaufen. Wie Ginter verpasste auch Vestergaard noch keine Minute in dieser Saison, zudem dürfte seine berüchtigte Kopfballstärke nach Standardsituationen auch offensiv gegen die Werkself zur echten Waffe für die "Fohlen" werden. 

7. Nico Elvedi (LV)

Auf links wird erneut Platzhirsch Nico Elvedi verteidigen. Der 21-Jährige konnte zuletzt gegen Werder Bremen auch offensiv immer wieder für Impulse sorgen, insbesondere im Zusammenspiel mit Thorgan Hazard. Defensiv ist Elvedi ohnehin eine verlässliche Konstante, wenngleich er sich vor dem Ausgleich der Werderaner zuletzt unglücklich tunneln ließ. 

6. Christoph Kramer (DM)

Als Taktgeber im zentralen Mittelfeld wird Dieter Hecking erneut auf Christoph Kramer bauen. Der Nationalspieler wurde gegen Bremen zuletzt nach 72 Minuten ausgewechselt. Mit ihm gingen auch Struktur und Ordnung im Spiel der "Fohlen" verloren. Gegen die Werkself wird Kramer daher wieder starten - diesmal voraussichtlich über die volle Distanz. 

5. Denis Zakaria (DM)

An der Seite von Christoph Kramer wird aller Voraussicht nach wieder Denis Zakaria von Trainer Hecking aufgeboten. Der junge Schweizer war nicht nur aufgrund seines Tores der beste Mann gegen Werder Bremen, bis er zur Pause Gelb-Rot gefährdet ausgewechselt werden musste. 

4. Jonas Hofmann (RM)

Auf der rechten Mittelfeldposition dürfte Jonas Hofmann das Vertrauen von Dieter Hecking ausgesprochen bekommen. Der ehemalige Dortmunder lässt zwar im letzten Angriffsdrittel oftmals Präzision und Entschlossenheit vermissen, doch insgesamt dürfte Hofmann auch aufgrund seiner Qualitäten im Umschaltspiel in der BayArena von Beginn an dabei sein. 

3. Thorgan Hazard (LM)

Auf den Belgier Thorgan Hazard wird es in Leverkusen mit Sicherheit ankommen. Der Außenbahnspieler geht inzwischen auch als Führungsspieler voran und weiß seine Mitspieler mitzureissen. Gegen Bremen war es in erster Linie Hazards linke Seite, über die die "Fohlen" immer wieder für Gefahrenmomente sorgen konnten. 

2. Lars Stindl (ST)

Im Sturm wird selbstredend Kapitän Lars Stindl beginnen. Dabei wird Trainer Dieter Hecking einmal mehr darauf hoffen, dass der 29-Jährige seine seit Mitte November andauernde Torflaute endlich beenden kann und die Borussen somit zum dringend benötigten Auswärtsdreier in Leverkusen führt. 

1. Raúl Bobadilla (ST)

Nach zuletzt drei Startelfeinsätzen in Serie wird Raúl Bobadilla auch in Leverkusen im Sturm und somit an der Seite von Lars Stindl erwartet. Der bullige Stürmer ist einer der wohl unangenehmsten Gegenspieler der Liga und dürfte somit auch Jonathan Tah und Co. vor die ein oder andere Aufgabe stellen.