PARIS, FRANCE - MARCH 06:  Javier Pastore of PSG looks dejected during the UEFA Champions League Round of 16 Second Leg match between Paris Saint-Germain and Real Madrid at Parc des Princes on March 6, 2018 in Paris, France.  (Photo by Matthias Hangst/Getty Images)

Au revoir Paris: Diese Stars sollen bei PSG vor dem Aus stehen

Trotz Investitionen in dreifacher Millionenhöhe kam Paris St. Germain in der Champions League nicht über das Achtelfinale hinaus. In den Partien gegen Titelverteidiger Real Madrid blieb man chancenlos. Aus diesem Grund wollen die Geldgeber aus Katar im Sommer einen Umbruch einleiten. Diese Spieler stehen laut der französischen Zeitung Le Parisien auf der Abschussliste der Scheichs:

1. Edinson Cavani

Selbst der uruguayische Superstar, der in dieser Saison in 38 Spielen 33 Tore schoss, bleibt nicht verschont. Mit seinen 31 Jahren ist er den Katari mittlerweile zu alt. Auch Cavani selbst will im Sommer offenbar das Weite suchen.

2. Marco Verratti

Bereits im Sommer wollte der italienische Nationalspieler die Pariser um Biegen und Brechen verlassen, entschied sich dann aber doch für einen Verbleib. Nach dieser Saison könnte er nun aber endgültig seine Zelte in Paris abbrechen. Der FC Barcelona und der FC Bayern sollen Interesse haben.

3. Angel Di Maria

Auch der Vizeweltmeister kann eigentlich herausragende Statistiken vorweisen: in 34 Spielen erzielte der Argentinier 17 Tore und bereitete weitere 15 Treffer vor. Nicht genug für Scheich Nasser Al-Khelaifi.

4. Javier Pastore

Der Argentinier, der seit 2011 im Klub ist, kommt in dieser Saison lediglich auf fünf Treffer in 27 Partien und steht in Paris schon lange auf dem Abstellgleis. Seinen Vertrag, der noch bis 2019 läuft, wird er vermutlich nicht erfüllen.

5. Yuri Berchiche

Der Spanier kam erst im Sommer von Real Sociedad, steht aber bereits wenige Monate später schon wieder auf der Abschussliste. Der Linksverteidiger absolvierte bisher 23 Pflichtspieler für den neureichen Klub. Eine Rückkehr nach Spanien ist denkbar.

6. Layvin Kurzawa

Überraschenderweise soll auch der französische Nationalspieler im Sommer zum Verkauf stehen, dabei gilt der 25-Jährige aktuell als einer der besten Linksverteidiger. Vermutlich aber versprüht der Name Kurzawa in den Augen der Scheichs nicht genügend Glamour. 

7. Dani Alves

Zwar unterschrieb der Brasilianer einen Vertrag bis 2019, allerdings gehört der Außenverteidiger mit seinen 34 Jahren längst zum alten Eisen. Mit seinem Bock gegen Real konnte er ebenfalls nicht gerade Werbung in eigener Sache machen. 

8. Adrien Rabiot

Und auch Dauerbrenner Adrien Rabiot, der in dieser Saison bisher 38 Spiele für PSG absolvierte, soll den Verein im Sommer verlassen. Der Mittelfeldmann ist das einzige Eigengewächs, das regelmäßig Spielzeit erhält. Nun soll auch er vom Hof gejagt werden.