​Einst gingen Ailton und Claudio Pizarro gemeinsam für Werder Bremen auf Torejagd. Der Brasilianer hat seine Karriere längst beendet, sein Herz schlägt aber immer noch grün-weiß. Gegenüber der Bild "warnte" der Kugelblitz seinen ehemaligen Kollegen nun davor, am Montag gegen die Bremer zu treffen. 


Anders als Ailton ist Pizarro nach wie vor aktiv und trägt mittlerweile das Trikot des 1. FC Köln, der am Montag zum Abstiegskracher im Weserstadion gastiert. Dabei wird der erfahrene Peruaner wohl von Anfang an spielen, hat er doch am letzten Wochenende gegen Stuttgart erstmals für die 'Geißböcke' getroffen. Seinen Torriecher hat Pizarro also auch mit fast 40 Jahren nicht verloren - und genau davor fürchtet sich Ailton: "Ich glaube eigentlich immer, dass Pizarro trifft. Auch am Montag, wenn er denn wieder in der Startelf steht. Denn Claudio ist trotz seines Alters noch immer ein absoluter Top-Stürmer.“


Während die Tore des Peruaners früher am Osterdeich bejubelt werden, würden sie die Aufgabe der Grün-Weißen am Montag deutlich erschweren. Die Lage in Bremen ist zwar nicht ganz so düster wie in Köln, gegen das Schlusslicht zählen für Werder aber dennoch nur drei Punkte, um sich im Abstiegskampf Luft zu verschaffen. Sollte Pizarro tatsächlich erfolgreich sein, wird er seinen Kumpel Ailton längere Zeit nicht zu Gewicht bekommen: "Claudio, triff nicht gegen Werder! Sonst sage ich meinen Köln-Besuch bei dir ab.“