​Bundesliga-Dino Hamburger SV müsste den drohenden Gang in die 2. Bundesliga wohl ohne Mittelfeldspieler Walace antreten. Der Brasilianer hat den Umzug seiner Familie aus der Heimat nach Hamburg Medienberichten zufolge gestoppt und dürfte den Verein im Falle des erstmaligen Abstiegs der Klubhistorie wohl verlassen. Wohin der 22-Jährige wechseln könnte, ist aktuell noch nicht abzusehen. 


Wie die BILD berichtet, soll Mittelfeldspieler Walace vom Hamburger SV den Umzug seiner Freundin Kamilla und den zwei gemeinsamen Söhnen von Salvador de Bahia in Brasilien an die Elbe abgebrochen und gestoppt haben. Dem Blatt zufolge hat der zentrale Mittelfeldspieler kein Interesse daran, ​mit den Rothosen in die 2. Bundesliga zu gehen. Walace war erst im Januar vergangenen Jahres für 9,2 Millionen Euro von Gremio Porto Alegre in den Norden Deutschlands gewechselt und bestritt seitdem 29 Pflichtspiele für den HSV. Dabei gelangen ihm zwei Tore und zwei Vorlagen. 


Hamburger SV v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga

Wird den HSV im Abstiegsfall wohl verlassen: Mittelfeldmann Walace



Wenngleich sich der Spieler selbst noch nicht zu seinen Zukunftsplänen äußerte, stehen die Zeichen aktuell mehr denn je auf Abschied. Der Hamburger SV belegt neun Spieltage vor Saisonende den vorletzten Tabellenplatz und hat bereits sieben Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz und den 1. FSV Mainz 05. Zu allem Überfluss treffen die Hanseaten am kommenden Wochenende auch noch auf den Rekord- und designierten neuen Meister FC Bayern München, der mit 20 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze steht und weiter einsam seine Kreise zieht. Walace's Vertrag beim Bundesliga-Dino läuft noch bis Sommer 2021. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de bei sieben Millionen Euro.