Hamburgs Chefcoach Bernd Hollerbach hat ein deutliches Signal an Youngster Tatsuya Ito gesendet. Der Japaner, der seit dem Trainerwechsel kaum zum Zuge kam, findet weiterhin keine Beachtung und wurde nun in die U21 degradiert, wo er auch über die gesamte Woche bleiben muss.


Er galt – neben Shootingstar Jann-Fiete Arp – als die Entdeckung der Saison! Tatsuya Ito gelang während der laufenden Spielzeit (fast) der Durchbruch. Doch: Seit mit Bernd Hollerbach in Hamburg ein neuer Mann am Feldrand steht, setzt man nicht mehr auf die Dienste des Japaners – im Gegenteil.

Hamburger SV v VfB Stuttgart - Bundesliga

Degradiert: Tatsuya Ito muss runter in die "Zweite"


Ito, der nach seinen starken Auftritten unter Ex-Coach Markus Gisdol mit einem neuen Vertrag bis 2021 belohnt wurde, findet weiterhin keine Beachtung von seinem Trainer – die Karriere gerät zunehmend ins Stocken. Ein deutliches Signal gab es nun von Bernd Hollerbach, der den Youngster dieser Tage sogar in die zweite Mannschaft degradierte: Ito trainiert aktuell und noch für den Rest der Woche mit Hamburgs Reserve, mit der er am Donnerstagabend (19 Uhr) gegen Eintracht Norderstedt antritt.


Während der aktuellen Saison kommt der Japaner auf zwölf Bundesliga-Einsätze (elf davon unter Gisdol), in der Regionalliga Nord lief er derweil insgesamt neunmal auf.