​Manchester United will zeitnah mit seinem französischen Stürmer Anthony Martial verlängern. Grund dafür ist nach einem Bericht der Times das Interesse von Juventus Turin. Der italienische Meister würde den 22-Jährigen gerne in die Serie A locken.


Martial, der im Sommer 2015 vom AS Monaco ins 'Old Trafford' wechselte, ist noch bis 2019 an den Verein gebunden. Zudem besitzen die 'Red Devils' die Option, den Kontrakt um eine weitere Spielzeit zu verlängern. Dennoch wollen die Verantwortlichen in naher Zukunft Gespräche mit Martials Berater aufnehmen, um den Vertrag vorzeitig zu verlängern. 

Tottenham Hotspur v Manchester United - Premier League

Damit soll vor allem das Interesse von Juventus Turin im Keim erstickt werden. Der italienische Rekordmeister, ​der sich gestern das Viertelfinalticket in der Champions League sicherte, würde Martial gerne in seinen Reihen sehen. Da die United-Bosse aber nach wie vor davon überzeugt sein sollen, dass sich der Franzose zu einem der besten Stürmer der Premier League entwickeln kann, wollen sie ihn auf keinen Fall abgeben.


Coach José Mourinho hat allerdings augenscheinlich weniger Vertrauen in den 22-Jährigen. Seit der Ankunft von Alexis Sanchez ist Martial in der internen Hierarchie zurückgefallen und stand in den letzten vier Partien nur einmal in der Startelf. Dass er sich dauerhaft mit der Reservistenrolle anfreundet, scheint äußerst unwahrscheinlich. Um seinen Vertrag verlängern zu können, müsste United ihm neben der finanziellen also auch eine sportliche Perspektive aufzeigen - sonst sieht man ihn womöglich bald in schwarz-weiß.