​Juventus Turin ohne Gianluigi Buffon - eigentlich ein unvorstellbares Szenario. Doch auch an der Keeper-Legende nagt der Zahn der Zeit, so dass seit einigen Monaten über ein mögliches Karriereende von Juves Publikumsliebling spekuliert wird. Buffon selbst hielt sich zuletzt verdeckt und wollte sich nicht in die Karten schauen lassen, ob er im Sommer die Schuhe an den Nagel hängt.


Auch sein langjähriger Weggefährte Claudio Marchisio gab in einem Interview mit der Vanity Fair bekannt, dass er nicht wisse, ob sich Buffon bereits auf Abschiedstournee befindet. "Ich habe ihn noch nicht danach gefragt", erklärte der Mittelfeld-Regisseur, der allerdings selbst davon ausgeht, "dass Buffon noch weiterspielen wird".

FBL-ITA-SERIEA-JUVENTUS-NAPOLI

Publikumsliebling und Identifikationsfigur: Ähnlich wie Buffon ist Marchisio nicht von Juve wegzudenken



Sollte Marchisio Recht behalten, würde Buffon in seine 18. Saison bei den 'Bianchoneri' gehen - eine stolze Zahl, die CM8 allerdings überbieten kann. Schließlich kam der mittlerweile 32-Jährige im zarten Alter von sieben Jahren zu den Turinern, wo er seitdem zu einer Legende aufgestiegen ist. 


"Ich bin 1993 in das Jugendteam von Juventus gekommen und wenn ich meine kurze Leihstation bei Empoli ausblende, bin ich seit 25 Jahren bei dem selben Team", so Marchisio stolz, der sich auch zu seiner persönlichen Zukunft äußerte: "Ich habe noch zwei Jahre Vertrag bei Juve, aber ich werde nie ein anderes Trikot tragen - eher würde ich zurücktreten."