​Mit seinem Freistoßtor gegen Atlético Madrid machte Lionel Messi in der spanischen Liga wieder mal positiv auf sich aufmerksam und könnte sein Team mit dem sehenswerten Treffer zum Meisterschaftstitel geschossen haben. Die spanische Zeitung Marca zitiert den Argentinier nun, der über seinen Positionswechsel im Laufe der Zeit und Champions-League-Erfahrungen sprach.


Unter Ernesto Valverde hat sich das Spiel des 30-Jährigen geringfügig verändert: im Vergleich zu früheren Jahren ist Messis Position auf dem Platz um ein paar Meter weiter nach hinten versetzt worden, weshalb der Superstar des FC Barcelona mehr aus der Tiefe des Raumes agiert, was auch mit Luis Suárez zu tun hat, mit dem sich Messi die Position im Angriff teilt.

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA-ATLETICO

Trotz veränderter Rolle: Lionel Messi will weiterhin Tore schießen


Messi selbst sieht sein ursprüngliches und hauptsächliches Vorhaben, Tore zu schießen, dadurch allerdings nicht gefährdet. "Im letzten Jahr habe ich meine Position vielleicht ein bisschen mehr nach hinten verlegt und ich komme mehr aus der Tiefe in den Strafraum, während ich in anderen Jahren weiter vorne spielte", stellte auch Messi fest. "Es ist wahr, dass ich das getan habe, aber immer verbunden mit der Idee, weiter Tore zu schießen."


Tore schießen will Messi auch wieder in der Champions League, wenn das entscheidende Rückspiel gegen den FC Chelsea im Camp Nou ansteht. Dabei erinnert er sich noch an sein erstes Spiel in der Königsklasse. "Meine erste Partie in der Champions League war in der Ukraine gegen Shakhtar. Viele Kerle aus dem B-Team spielten mit, weil sich Barcelona schon für die nächste Runde qualifiziert hatte. Wir spielten gegen ein gutes Team und verloren, aber das Gefühl, in der Champions League zu debütieren, war sehr schön."


Unter den beinahe 100 Toren im europäischen Wettbewerb gibt es dabei einige, die dem Argentinier besonders im Gedächtnis geblieben sind. "Ich sage immer, dass ich mich an wichtige Tore, wie die in Champions-League-Finals oder Halbfinals gegen Real Madrid erinnere. Ich habe sehr schöne Erinnerungen an diesen Wettbewerb, welchen ich wirklich mag und es genieße, daran teilzunehmen."