​Nach dem 1:0-Erfolg gegen Herha BSC bereitet sich der FC Schalke 04 derzeit auf das Auswärtsspiel am Freitag beim 1. FSV Mainz 05 vor. Dabei machen sich die 'Knappen' noch immer Sorgen um ​Leon Goretzka. Bei Neuzugang Cedric Teuchert gibt es hingegen eine positive Meldung zu verkünden.


Der künftige Bayern-Spieler Leon Goretzka laboriert noch immer an einer Fußverletzung und konnte am heutigen Dienstag nur eine Stunde gemeinsam mit seinen Teamkollegen trainieren. Zu Mitte der Saison war der 23-Jährige bereits für sieben Spiele in der Bundesliga ausgefallen. Ein Einsatz am Wochenende ist zumindest gefährdet.

Auch beim Sieg gegen den Hauptstadtklub musste der deutsche Nationalspieler zuschauen. Dabei konnte jedoch ausgerechnet Nabil Bentaleb als sein Vertreter überzeugen. In den Wochen zuvor war der Algerier mit einigen Aussagen und disziplinarischen Verfehlungen noch mit Trainer Domenico Tedesco und ​Manager Christian Heidel aneinander geraten.


Besser läuft es hingegen für Cedric Teuchert. Der ehemalige Profi des 1. FC Nürnberg konnte seit seinem Wechsel in der Winterpause lediglich beim 1:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg im Viertelfinale des DFB-Pokals sein Können unter Beweis stellen. Zuletzt wurde er durch Knieprobleme ausgebremst.

Mittlerweile meldet sich der Youngster aber wieder einsatzbereit und konnte wieder voll mit der Mannschaft trainieren. Im Konkurrenzkampf um einen Platz in der Spitze der 'Königsblauen' dürfte der 21-Jährige aber auch in der näheren Zukunft nicht die beste Chancen haben.