​Vor allen Spielen der Champions- und Europa-League wird es eine Schweigeminute für den am Sonntag verstorbenen italienischen Nationalspieler Davide Astori geben. Dies teilte die UEFA am Dienstag mit.


Der Schock sitzt noch immer tief. Am Sonntag vermeldete der AC Florenz den Tod seines Kapitäns Davide Astori. Der Innenverteidiger starb vor dem Auswärtsspiel seines Teams bei Udinese Calcio an einem Herzinfarkt in der Nacht im Team-Hotel.



Die UEFA plant nun zu Ehren des Verstorbenen vor allen Partien der Champions- und Europa-League eine Schweigeminute. Dies teilte der Verband am Dienstagmittag mit. Astori selbst trat zweimal in der Königsklasse und 16-mal in der Europa League an. In der letzten Saison scheiterte er mit den Fiorentinern an Borussia Mönchengladbach.


Bereits am Sonntag wurde aus Respekt gegenüber den Spielern des AC Florenz jede Partie der italienischen Serie A abgesagt. Die Trauer bei Mitspielern und ehemaligen Weggefährten ist groß. So fand auch Torhüter-Legende Gianluigi Buffon rührende Worte zum Abschied. Davide Astori hinterließ eine erst zwei Wochen alte Tochter. Er wurde nur 31 Jahre alt.