Nach anfänglichen Schwierigkeiten findet sich Außenstürmer Bruma immer besser bei RB Leipzig zurecht. Im vorigen Sommer fand er von Galatasaray Istnabul den Weg in die Bundesliga. Wie der Portugiese nun verrät, hatte der türkischen Spitzenklub im Winter Interesse an einer Rückholaktion


Im vergangenen Spiel gegen Borussia Dortmund (1:1) hätte Bruma fast das Siegtor für die Roten Bullen erzielt. Am Ende fehlten dem portugiesischen Nationalspieler nur wenige Zentimeter. 12,5 Millionen Euro überwiesen die Leipziger im vergangenen Sommer an Galatasaray Istanbul. ​Und schon im Winter lockten die Türken ihren Ex-Spieler.


„Ein Vertreter aus Istanbul hat sich bei mir erkundigt, wie mein Status ist“, bestätigt Bruma die Lockrufe seines Ex-Klubs in der Bild. Ein Wechsel zurück in die Türkei ist aber keine Alternative. „Aber für mich war es kein Thema. Ich wollte hierbleiben“, fügt der pfeilschnelle Außenstürmer an. Drei Tore und zwei Vorlagen lieferte der Portugiese bisher in seiner ersten Bundesligasaison.

RB Leipzig v Borussia Dortmund - Bundesliga

Für Bruma spielt eine Rückkehr nach Istanbul keine Rolle



Mit derzeit 39 Punkten belegen die Leipziger den sechsten Tabellenplatz der Bundesliga. Drei Zähler beträgt der Rückstand auf den ersten Champions-League-Platz. Da es noch viele Spiele gebe, sei noch alles offen, meint Bruma auf die Qualifikation zur Königsklasse angesprochen. „Und jede Menge andere Vereine wollen ebenso wie wir in die Champions League. Das ist ein harter Wettbewerb.“


Das Leipziger Ziel ist aber klar: Auch in der kommenden Saison wollen die Roten Bullen in der Champions League spielen, was auch nach dem Gusto Brumas wäre: „Ich wäre schon traurig, wenn wir es am Ende nicht schaffen sollten.“ Auf die Vorwürfe, er sei zu eigensinnig, reagiert der 23-Jährige gelassen. Schließlich befolge er nur die Anweisungen von Trainer Ralph Hasenhüttl: „Der Trainer möchte, dass ich diese Eins-gegen-eins-Situationen suche und dann die Vierkette mit meinen Dribblings durcheinanderbringe. Und genau das setze ich um.“