Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat ein Ermittlungsverfahren gegen den 1. FC Köln eingeleitet. Nachdem Teile der Kölner Ultras bei der Sonntagspartie gegen den VfB Stuttgart, dessen Keeper Ron-Robert Zieler aufs Übelste beleidigten, droht dem Geißbock-Klub nun eine Strafe.


Die ​geschmacklose Aktion der Kölner Fans bleibt nicht ohne Konsequenzen! Wie der DFB am Montag erklärte, habe man nach den Entgleisungen gegen VfB-Torwart Ron-Robert Zieler ein Ermittlungsverfahren gegen die Domstädter eingeleitet.


Nachdem der Schlussmann von Teilen der Kölner Ultras – darunter auch der via Megafon deutlich hörbare Vorsänger – mit Sprechchören wie: "Zieler, deine Mutter ist mit Enke verwandt, du Bastard“ oder: "Zieler, mach es wie Enke“ auf übelste Art und Weise verbal angegangen wurde, droht dem ‘Effzeh‘ nun eine Strafe durch den DFB-Kontrollausschuss, der den Verein zunächst um eine Stellungnahme und um die Ermittlung der Täter bat.

Die Klubführung des 1. FC Kölns distanzierte sich von den verachtenden Äußerungen und bat die Familie Enke zudem um Entschuldigung.