Der viermalige polnische Nationalspieler Marcin Kaminski hat seinen Vertrag beim VfB Stuttgart bis 2021 verlängert. Der Verein verschafft sich damit etwas Planungssicherheit, der Spieler möchte weiterhin seinen Teil zur VfB-Geschichte beitragen.


In der laufenden Saison gehört Marcin Kaminski nicht immer zu den Stammkräften beim VfB, dennoch kommt der polnische Internationale auf 16 Einsätze in der Liga und zwei Partien im DFB-Pokal. Nun haben sich Klub und Spieler auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit geeinigt. Zwar lief Kaminskis Vertrag noch bis zum Sommer 2019, doch bereits jetzt konnte man sich auf eine Verlängerung bis 2021 einigen.


„Ich bin sehr glücklich darüber, auch in Zukunft für den VfB zu spielen“, erklärt Kaminski. „Ich fühle mich sowohl innerhalb der Mannschaft und des Vereins als auch in der Stadt sehr wohl. Die Ziele des Vereins für die kommenden Jahre stimmen mit meinen Vorstellungen überein und ich möchte meinen Teil zu einer erfolgreichen Zukunft des VfB beitragen.“


Auch Sportvorstand Michael Reschke zeigte sich sehr angetan von der Verlängerung: „Wir freuen uns über die vorzeitige Vertragsverlängerung mit Marcin Kaminski. Marcin hat seine sportlichen Qualitäten schon mehrfach unter Beweis gestellt und ist ein wichtiger Bestandteil unseres Kaders. Darüber hinaus ist er ein klasse Typ, dessen professionelle Einstellung und Mentalität sehr gut zum VfB und unseren Zielen passen.“


Zu guter Letzt sagte auch der neue Trainer Tayfun Korkut, dass er den Abwehrspieler als „absolut zuverlässigen Profi kennen und schätzen gelernt“ habe. „Wir wissen, was wir an Marcin haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.“