​José Mourinho wechselt nach Russland - allerdings nur als TV-Experte. Der Trainer von Manchester United wird dem russischen Fernsehen bei der Weltmeisterschaft 2018 mit Rat und Tat zur Seite stehen und die WM-Spiele analysieren.


"Ich freue mich sehr, dem Team bei RT beizutreten. Ich freue mich darauf, diesen Sommer an der Weltmeisterschaft in Russland teilzunehmen und meine Einsichten in die Spiele zu teilen", betonte der Portugiese. Der Coach von Manchester United nutzt also die Sommerpause nicht zur Entspannung, sondern wird die russischen Zuschauer mit seiner Expertise begeistern.



"Wir stellen weiterhin das RT-Dream-Team zusammen. Jetzt haben wir einen Trainer ", sagte RT-Chefredakteurin Margarita Simonyan. Zur Seite steht ihm dabei eine ehemalige United-Legende. Der ehemalige Keeper der 'Red Devils' Peter Schmeichel wird mit Mourinho in den Dialog treten. Der 54-Jährige steht bereits seit Ende 2017 in Diensten von RT.


Zu einem Aufeinandertreffen zwischen Dänemark und Portugal wird es zunächst aber nicht kommen. Während der Europameister auf Spanien, Marokko und den Iran trifft, bekommen es die Skandinavier mit Australien, Frankreich und Peru zu tun. 


Die WM startet am 14. Juni mit dem Auftaktspiel zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien. Zu diesem Knaller werden José Mourinho und Peter Schmeichel ihre erste Analyse geben. Man darf gespannt sein.